Innovationstag Mittelstand

Mittelstand in Bayern

Magazin für Wirtschaft & Politik in Bayern, Deutschland und der Welt seit 2012 – Google NEWS gelistet

Alle NewsNEWS DEUTSCHLAND

Unternehmen beim Innovationstag Mittelstand ausgezeichnet

Obwohl sich die Corona-Lage entspannt, konnte der Innovationstag Mittelstand des Bundeswirtschaftsministeriums am 17. Juni nur als Online-Ereignis stattfinden. Ein Highlight der Veranstaltung war die Verleihung verschiedener Preise für innovative Projekte von Unternehmen durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundeswirtschaftsministeriums.

Altmaier: „Mittelstand ist das pulsierende Kraftwerk für unsere Volkswirtschaft“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) betonte auf der Veranstaltung die enorme Relevanz des Mittelstands für die deutsche Wirtschaft: „Der Mittelstand ist das pulsierende Kraftzentrum unserer Volkswirtschaft und steter Quell unternehmerischer Kreativität. Aus der Vielfalt mittelständischer Ideen entstehen Zukunftsimpulse und Innovationserfolge für die gesamte Volkswirtschaft.“ Zudem sagte Altmaier, dass der Mittelstand Arbeitsplätze im gesamten Land sichere und die Stärkung des Mittelstandes daher ein zentraler Aspekt der Wirtschaftspolitik sei.

Ein Hauptbestandteil der Veranstaltung war die Auszeichnung von drei Projekten durch das ZIM. Dieses Programm fördert jährlich mehrere tausend Projekte von kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Branchen. Gleich zwei der ausgezeichneten Programme stammen in diesem Jahr aus Bayern.

IT-Schließsystem, recycelbare Versandpackung und Beleuchtungssystem erhalten Preise

Der Preis „ZIM-Einzelprojekt des Jahres“ wurde der FATH Mechatronics GmbH in Spalt (Bayern) für ein modulares Schließsystem für mehr Sicherheit verliehen. Es handelt sich dabei um ein Schließsystem für Rechensysteme, das besonders einfach zu integrieren ist und individuell an die Kundenbedürfnisse angepasst werden kann.

Das „ZIM-Kooperationsprojekt des Jahres“ stammt zumindest zum Teil ebenfalls aus Bayern. Die easy2cool GmbH aus München hat in Kooperation mit der Technischen Universität Dresden eine Versandpackung mit Thermoisolation aus Altpapier entwickelt, die recycelt werden kann. Vor allem für den Versand von Lebensmitteln und Medikamenten, die gekühlt werden müssen, werden bislang hauptsächlich Styropor- und Kunststoffverpackungen eingesetzt. Diese sind aber nicht recycelbar und landen meist in der Müllverbrennung. Die neuen Verpackungen aus Altpapier bieten somit eine umweltfreundliche Alternative.

Mit dem „ZIM-Handwerksprojekt des Jahres“ wurde die SEIWO Technik GmbH aus Dresden ausgezeichnet. In diesem Projekt wurde ein neues Licht entwickelt, das in Museen für besonders hochwertige Exponate bedenkenlos angewendet werden kann. Bisher war es für Museen schwierig, ihre Beleuchtungsanlagen umzurüsten, da der Kosten- und Organisationsfaktor zu hoch war. Dank des neuen Systems der SEIWO Technik GmbH kann nun das neue Beleuchtungssystem einfach und kostengünstig in bereits bestehende Systeme integriert werden.

Auch wenn der Innovationstag Mittelstand als Online-Programm erfolgreich war, ist die Hoffnung groß, die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder in gewohnter Umgebung in Berlin-Pankow austragen zu können.

Comment here