609665_web_R_K_B_by_Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM)_pixelio.de

Anti-PEGIDA: 12.000 Münchner mit klarer Weihnachtsbotschaft

Veröffentlicht: 22.12.2014

Schlagwörter: ,

Es ging heute streckenweise nichts mehr in Münchens Innenstadt – doch wer wie ich meinte, dies sei auf den Weihnachtsansturm auf Münchner Geschäfte zurückzuführen und sich deshalb über völlig verstopfte Straßen ärgerte, der irrte sich gewaltig. Rund 12.000 Demonstranten hatten sich am frühen Abend auf dem Max-Joseph-Platz versammelt, um einem breiten Anti-PEGIDA-Bündnis in der Landeshauptstadt eine Stimme zu geben, noch bevor sich die – angeblich aus der „Mitte der Gesellschaft“ stammende – Bewegung überhaupt in München formiert hat.

„Platz da! Flüchtlinge sind hier willkommen“ lautete das Motto der Versammlung – ein deutliches Zeichen gegen Fremdenhass und rechte Hetze. Mit dabei auch Münchens OB Dieter Reiter – nicht zuletzt haben mehr als ein Drittel der Bürger Münchens einen Migrationshintergrund.

Die Redaktion von mittelstandinbayern.de dankt den Initiatoren und allen Teilnehmern und verweist abschließend auf einen höchst lesenswerten Beitrag der sehr geschätzten Kollegen von czyslansky.net: http://www.czyslansky.net/?p=12446: PEGIDA ist nur dann ein (angebliches) Phänomen des Mittelstands, wenn wir das zulassen.

Wir leben in einer großartigen Stadt! Danke dafür, liebe Münchnerinnen und Münchner.

Achim von Michel

Bildnachweis: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *