Lederhosentraining im Englischen Garten
Jeden Montag wird zur Oktoberfestzeit in Tracht im Englischen Garten in München trainiert. (Foto: Lederhosentraining)

„Lederhosentraining“ gewinnt erste alpine StartUp Tage in Berchtesgaden

Veröffentlicht: 28.09.2017

Das „Lederhosentraining“, ein Fitnessangebot mit bairischem Humor, war der erfolgreichste Pitch des ersten alpinen Start Up Events Berchtesgaden – Salzburg. Er ging am Sonntag nach zwei Tagen intensiver Arbeit mit der Vorstellung der sechs erfolgversprechendsten Geschäftsideen im Hotel Kempinski in Berchtesgaden zu Ende.

Fitness in bairischer Tracht lockt zahlreiche Teilnehmer
„Wir freuen uns über den Sieg eines Gründers aus dem Berchtesgadener Land und sehen ihn als Motivation für unsere junge Gründerszene“, betont Mitveranstalter Dr. Thomas Birner, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Berchtesgadener Land. Dem Gewinner Klaus Reithmeier aus Berchtesgaden waren die Start Up Tage in seiner Heimat immens wichtig, denn eigentlich hat er momentan keine Zeit. Auf seine Einladung hin treffen sich gerade zur Oktoberfestzeit jeden Montag Hunderte Sportbegeisterte im Englischen Garten in München zum „Lederhosentraining“, das von April bis Oktober stattfindet. Die gemeinsame Gaudi ist ihr Antrieb, viele sporteln in bairischer Tracht. Die Trainings sind kostenlos.

„Lederhosentraining“ soll auch im Ausland angeboten werden
„Ursprünglich wollte ich mit dem Lederhosentraining DVDs verkaufen, inzwischen ist es eine Marke mit vielen Anhängern in ganz Bayern“, erzählt Reithmeier. Jetzt wolle er das Training „made in Bayern“ international anbieten. Dafür brauche er jedoch weitere Sponsoren. „Für mich war klar: Die alpinen Start Up Tage und die Erfahrung der ausführenden Agenturen Startup Live und WhatAVenture nutze ich, um meine Geschäftsidee weiter zu entwickeln.“ Gelohnt habe es sich sehr für ihn, nicht nur weil er attraktive Siegerpreise mit nach Hause nehmen konnte. „Ich habe in den zwei Tagen viel von den Mentoren profitiert. Sie haben mich in meinem Geschäftsmodell bestätigt und ich mache mit frischem Mut weiter“, betont Reithmeier. Auch seine Mitstreiter genossen die individuelle Arbeitsatmosphäre in den Alpen. Sie sei ein großer Vorteil gegenüber großen Events wie Bits and Pretzels in München, war die einhellige Meinung.

Fester Termin im Gründerkalender
Die Kooperationspartner der Veranstaltung, die Wirtschaftsförderung Berchtesgadener Land und Startup Salzburg, wollen StartUp Berchtesgaden-Salzburg zum festen Ereignis im jährlichen Gründerkalender machen. WFG-Geschäftsführer Dr. Thomas Birner: „In den kommenden Jahren wollen wir noch mehr bergbegeisterte Gründer vom Wirtschaftsraum Berchtesgadener Land, seinen Möglichkeiten und unserem individuellen Wirtschaftsservice für Gründer überzeugen.“ Das heurige Start Up wurde mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung gefördert.

(Visited 1 times, 1 visits today)
Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.