Münchener COMBERA Group peilt international die halbe Umsatzmilliarde an

Veröffentlicht: 05.11.2013

Schlagwörter: ,

Führender Field Marketing-Experte Europas baut internationales Wachstum aus „Champion in einem unsichtbaren Markt“

Die Münchener COMBERA Group European Sales Solutions, Europas führender Field Marketing-Experte, peilt international die halbe Umsatzmilliarde an. Das sagte die Geschäftsführerin Sarah Auer bei einer Pressekonferenz in München. Im zehnten Jahr des Bestehens konnte die Gruppe, die für zahlreiche Industrie- und Handelskonzerne in 23 Ländern mit 42.000 Mitarbeitern in den Bereichen Verkauf und Promotion aktiv ist, ihren Umsatz auf knapp 200 Mio. Euro bis zum dritten Quartal 2013 steigern – bei einer „branchenentsprechenden, einstelligen Umsatzrendite“, so Auer. Spätestens 2016 wird eine halbe Milliarde Umsatz erwartet. „Wir sind ein Hidden Champion in einem unsichtbaren Markt“, resümierte Mit-Geschäftsführer Florian Weigel. „Unser Personal arbeitet nicht unter dem COMBERA Group Logo, sondern gebrandet im Auftrag multinationaler und nationaler Produzenten, z.B. von Softdrinks, Consumer Electronics oder Beauty Care.“

Mit den Quartalszahlen übertrifft COMBERA Group die eigenen Erwartungen. „Wir sind das am stärksten wachsende Unternehmen unserer Branche in Europa und werden die internationale Expansion weiter ausbauen. 2014 rechnen wir mit einem signifikanten Umsatzwachstum durch einen rasanten Anstieg des Auslandsgeschäfts. Wir haben nun die kritische Masse erreicht, noch multinationaler mit unseren Kunden zu arbeiten“, so Sarah Auer. Bereits jetzt werden über 80 Kunden in mehreren Ländern gleichzeitig betreut. Als Grund für den Erfolg nannte Weigel den globalen Trend nach Outsourcing der renommierten Markenartikelhersteller. „Die Kompetenz der Großkonzerne liegt in Forschung, Innovation, Produktion und Marketing – nicht in der Steuerung von Außendienst-Organisationen“, daher verlassen sich die Unternehmen auf ein effizientes und kompetentes COMBERA Team“, ergänzt Florian Weigel.

Bislang, so Auer, habe man das Wachstum ohne Kredite aus dem laufenden Cash-Flow gestemmt. Der internationale Rollout begann bereits 2003 mit dem Erwerb eines Field Marketing Unternehmens in Österreich, inzwischen ist die COMBERA-Group in 23 Ländern aktiv, davon in 9 Ländern mit eigenen Gesellschaften. Besonders wichtig seien neben dem deutschsprachigen Raum die strategisch relevanten Niederlassungen in Russland, Türkei, Rumänien, Tschechien/Slowakei und Polen. „Wir verfolgen mit der COMBERA GROUP ein Partnerschaftsmodell, die lokalen Partner halten mindestens 25 Prozent.“

Die internationale COMBERA GROUP-Kundenliste liest sich wie ein Who-is-Who der Marken, – viele renommierten Konzerne sind dabei: von Coca-Cola über Nestlé bis hin zu Unilever, Procter & Gamble, Samsung oder dem Metro-Konzern (Auswahl).

Ein Trio leitet die COMBERA GROUP-Holding: neben Sarah Auer (46) und Florian Weigel (42), welcher die Architektur der Gruppe seit 2003 wesentlich geprägt hat, ist das Peter Herbst (72), der die Firma 1976 gründete und als wesentlicher Impulsgeber des Vertriebs-Outsourcing in Deutschland gilt. Peter Herbst ist mit seiner Familie Haupt-Gesellschafter. Sarah Auer ist erst 2012 vom globalen Marktforschungsunternehmen Nielsen zu COMBERA zurückgekehrt.

COMBERA Group hat neben der großen „Field Force“ 250 Festangestellte national und über 400 international.

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.