Unternehmen

Mittelstand in Bayern

Magazin für Wirtschaft & Politik in Bayern, Deutschland und der Welt seit 2012 – Google NEWS gelistet

Alle NewsFeatures

Immer mehr Unternehmer wandern aus

Geht es um den technologischen Fortschritt, spielt Deutschland aktuell kaum eine Rolle. Die erfolgreichsten Unternehmen befinden sich in den USA, Asien oder anderen Ländern Europas. SAP belegt gerade einmal Position 64 der wertvollsten Aktienunternehmen.

Doch warum sind die deutschen Unternehmen so weit ab von der Konkurrenz? Um es einfach auszudrücken, liegt vieles in der Bürokratie und den Regulierungen. In Deutschland herrscht teilweise das Gefühl, dass Unternehmer nicht gerne gesehen sind. Jede Kleinigkeit bedarf eines Antrags, welcher durch mehrere Instanzen laufen muss und sehr lange Zeit benötigt. Dazu ist die Digitalisierung wenig vorangeschritten. Ämter arbeiten teils noch analog, was die Kommunikation stark verzögert. Zeitgleich gehört das deutsche Steuersystem zu einem der für den Arbeiter schlechtesten auf der Welt. Für Arbeitnehmer kann der Steuersatz auf bis zu 42 Prozent steigen.

Welche Vorteile entstehen durch das Arbeiten im Ausland?

Das Leben und Arbeiten im Ausland bringt sowohl persönliche als auch berufliche Vorteile mit sich. Zu den persönlichen gehört auf jeden Fall die Sprache. Man macht sich mit der Kultur des Landes vertraut und über kurz oder lang sollte man die heimische Sprache lernen. Eine neue Sprache macht sich auch in jedem Lebenslauf gut. Ist man jung, bekommt man die Möglichkeit selbstständiger zu werden. In einem neuen Land läuft meist alles anders als man es von daheim kennt. Man muss recherchieren und sich mit den heimischen Bewohnern verständigen.

Doch der Grund schlechthin, warum immer mehr den Weg in neue Länder suchen, sind die Steuern. Es ist keine Seltenheit, dass man am Monatsende 20 Prozent mehr Netto auf dem Konto hat. Manche kehren ihrem Arbeitgeber vollständig den Rücken zu und machen ihr eigenes Business auf in der Selbstständigkeit, andere machen sich zwar auch selbstständig, bleiben jedoch als Auftragnehmer beim deutschen Arbeitgeber.

Welche Länder sind attraktiv für Auswanderer?

Es müssen nicht immer klassisch die USA oder China sein. Auch in der näheren Umgebung finden sich zahlreiche Destinationen, welche beliebt bei Auswanderern sind. Einige entscheiden sich klassisch dafür, Immobilien auf Mallorca zu kaufen. Mallorca gehört inoffiziell schon zu Deutschland und viele sprechen deutsch. Je nach Region kann es sein, dass man lediglich 19 % Steuern zahlen muss.

Das zweite beliebte Land ist Zypern. 2021 sind knapp 1.000 Deutsche dorthin ausgewandert. Die Immobilien- und Lebensunterhaltungskosten sind dort verhältnismäßig gering. Je nach Region können hier bis zu 20 Prozent eingespart werden. Bis 19.500€ Einkommen fallen keine Steuern an. Darüber hinaus geht es bis auf 30 Prozent hoch bei einem Einkommen von bis zu 60.000€ im Jahr. Alles darüber hinaus wird mit 35 Prozent besteuert. Gute 7 Prozentpunkte weniger als in Deutschland.

Nicht nur Unternehmer kehren Deutschland den Rücken zu

Nicht nur Unternehmer wandern vermehrt aus. Auch junge Menschen nach der Schule oder ältere Menschen im Ruhestand machen davon Gebrauch. Bei älteren Menschen ist meist das Rentensystem in Deutschland der Grund. Einerseits ist das ein System, welches bereits seit Jahren nicht funktioniert. Dadurch liegen die Renten teilweise so niedrig, dass selbst eine Person, die 30 Jahre gearbeitet hat, kaum ihre Miete zahlen kann. Wer privat nicht vorgesorgt hat, hat es schwierig im Ruhestand.

Andere Länder gehen dort bereits andere Wege, welche deutlich vielversprechender sind. Teile der Renteneinzahlungen werden in Aktienfonds investiert. Norwegen oder auch Schweiz mit dem Drei-Säulensystem sind hier ein Vorbild.

Comment here