ERP Software Foto

ERP für den Mittelstand: Macht der Einsatz Sinn?

Enterprise Resource Planning oder kurz ERP soll Firmen dabei helfen, ihre Strukturen zu optimieren. Denn diese werden immer komplexer – nicht nur in großen Konzernen, sondern auch in mittelständischen Unternehmen. Ein solches System macht es möglich, sämtliche Prozesse zentral zu steuern und somit Arbeitsabläufe zu optimieren. Viele Mittelständler setzen jedoch immer noch softwaretechnisch auf Insellösungen. Doch macht es für diese wirklich Sinn, auf eine All-in-One-Lösung umzusteigen?

Deshalb lohnt sich der Einsatz eines ERP-Systems

Bisher setzen viele mittelständische Unternehmen häufig auf verschiedene Einzel-Systeme, um ihren Arbeitsalltag zu erleichtern und bestimmte Prozesse digital durchzuführen. Doch da auch im Mittelstand die Strukturen immer komplexer werden, ist dieses Vorgehen unübersichtlich und ineffizient. Denn die einzelnen Softwarelösungen sind meist nicht miteinander kompatibel. Das hat zur Folge, dass nicht immer jeder Mitarbeiter auf dem gleichen Wissensstand ist. Wenn jedoch sprichwörtlich die rechte Hand nicht weiß, was die Linke tut, wirkt sich das letztlich negativ auf das Unternehmen aus. Dieser Problematik schaffen ERP-Systeme Abhilfe. Denn sämtliche Daten werden hierbei über eine zentrale Basis gesteuert. Dies gewährleistet:

  • Schnelles Agieren
  • Flexibilität
  • Überschaubare Kosten

Sämtliche Prozesse auf einen Blick

Entscheidet sich ein mittelständisches Unternehmen für ein ERP-System, so deckt es mit diesem sämtliche Bereiche ab und hat alle Strukturen sowie Prozesse immer im Blick. Denn über eine solche All-in-One-Lösung lassen sich unter anderem folgende Unternehmensbereiche steuern:

  • Logistik
  • Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Materialwirtschaft
  • Marketing
  • Buchhaltung
  • Warenwirtschaft
  • CRM
  • Ein- und Verkauf

Alle berechtigen Mitarbeiter können so auf sämtliche oben genannten Bereiche zugreifen. Dies hat den Vorteil, dass ein ERP-System auch die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit erleichtert. Zudem schont es Ressourcen und minimiert den Arbeitsaufwand. Denn die doppelte Erfassung von Daten und daraus resultierende Fehlerquellen gehören dank der All-in-One-Lösung der Vergangenheit an.

 

ERP lohnt sich für Unternehmen jeder Größe

Aufgrund der zahlreichen Vorteile eines solchen Systems steht fest: Nicht nur für große Konzerne macht es Sinn, auf ERP zu setzen. Auch mittelständische und kleinere Betriebe profitieren von der Implementierung einer All-in-One-Lösung für Einkauf, Warenwirtschaft und Co. Denn diese optimiert sämtliche Strukturen und führt zu mehr Effizienz. Zudem senkt diese die Kosten und verbessert Prozesse. Folglich macht es ein ERP-System möglich, sich gegen die Konkurrenz abzusetzen und auf dem Markt mithalten zu können.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.