Digitalisierung

Mittelstand in Bayern

Magazin für Wirtschaft & Politik in Bayern, Deutschland und der Welt seit 2012 – Google NEWS gelistet

Alle NewsNEWS DEUTSCHLAND

Digitalisierungsförderung für Mittelstand geht in die Verlängerung

In mittelständischen Unternehmen besteht in der Digitalisierung deutlicher Verbesserungsbedarf. Das ergab eine Studie des Digital Sales Monitors im Auftrag der Unternehmensberatung Cremanski & Company in Kooperation mit der Axel Springer hy GmbH. Um mittelständische Unternehmen in der Digitalisierung auch in Zukunft zu unterstützen, hat das Bundeswirtschaftsministerium die Verlängerung der Digitalisierungsförderung für den Mittelstand angekündigt.

Fehlende Digitalisierung führt zu weniger Umsatz

Ein Kernergebnis der Studie ist, dass Unternehmen durch Digitalisierung nicht nur Geld sparen, sondern sogar deutliche Umsatzsteigerungen erzielen könnten. Durch die Einführung von Automatisierungsprozesse können Unternehmen ihren Umsatz um bis zu 26 Prozent steigern. Allerdings werden bislang Automatisierungen in Unternehmen kaum realisiert und die meisten Mittelständler bezeichnen die Digitalisierung in ihren eigenen Unternehmen nur als durchschnittlich.

Bundeswirtschaftsministerium eröffnet neue Kompetenzzentren

Um die Unternehmen zu animieren mehr Digitalisierungsprozesse einzuführen, hat das Bundeswirtschaftsministerium angekündigt, die Förderungen für die Digitalisierung im Mittelstand zu verlängern. Dafür wurden zum 1. Juli zwei neue Mittelstands-Digital-Zentren eröffnet, welche die bereits bestehenden Kompetenzzentren erweitern und um neue Themen, wie Ressourceneffizienz, alternative Arbeitsmodelle und lebenslanges Lernen ergänzen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte zur Fortsetzung der Digitalisierungsförderung: „In der neuen Förderperiode unseres bundesweiten Mittelstand-Digital-Netzwerkes stärken wir die Unterstützungsangebote für den Mittelstand und das Handwerk in Sachen Digitalisierung. Ich freue mich, dass heute zwei weitere Mittelstand-Digital Zentren ihre Arbeit aufnehmen.“

Neue Kompetenzzentren zur Digitalisierung sind in Planung

Im Laufe dieses Jahres werden noch weitere Kompetenzzentren eröffnet, beispielsweise in Chemnitz und Berlin. Der Fokus der Kompetenzzentren liegt dabei auf regionalen und branchenspezifischen Themen. In den folgenden zwei Jahren sollen weitere Informationszentren hinzukommen. Mittelständische Unternehmen können dort kostenlose Informationen zur Digitalisierung erhalten und durch Praxisbeispiele, Demonstratoren und Informationsveranstaltungen die Vorteile der Digitalisierung erleben. Somit leisten die Kompetenzzentren des Digitalisierungsprogramms des Bundeswirtschaftsministeriums wichtige Arbeit, um die Digitalisierung im deutschen Mittelstand voranzutreiben.

Comment here