Bayerisch-chinesisches Frühlingsfest 2017
Wie in jedem Jahr: Bayerisch-chinesisches Frühlingsfest in München

Bayerisch-chinesisches Frühlingsfest

Veröffentlicht: 24.02.2017
16Mrz2017

von 18.00 bis 23:00

in Alte Kongresshalle München

Theresienhöhe 15, 80339 München

Chinaforum Bayern e.V. / weckemann@chinaforumbayern.de

In Bayern kräht der Hahn halt später

Rund sieben Wochen nach dem chinesischen Neujahr findet am 16. März 2017 das sechste „Bayerisch-Chinesische Frühlingfest“ in München statt. Im Fokus des Wirtschaftsteils der Veranstaltung stehen in diesem Jahr Chinas Firmenübernahmen in Deutschland.

Spätestens seit dem Verkauf der bayerischen Traditionsunternehmen Kuka und KraussMaffei an chinesische Investoren stehen Firmenkäufe aus Fernost deutschlandweit unter ganz besonderer Beobachtung. Während die einen darin den Ausverkauf deutscher Spitzentechnologie sehen, begrüßen andere die Investoren aus der Volksrepublik als langfristig orientierte, strategische Partner.

„Wir freuen uns sehr, dass wir für die Keynote des Abends Herrn Oliver Neubrand, Geschäftsführer von LEDVANCE sowie Herrn Lawrence LIN, Geschäftsführer von MLS gewinnen konnten“, so Stefan Geiger, Vorstandsmitglied des Chinaforum Bayern e.V. LEDVANCE, die in München beheimatete, ehemalige Lampensparte von Osram, befindet sich derzeit in der Übernahme durch ein Konsortium um den chinesischen LED-Spezialisten MLS. Unter dem Titel „Neue Freunde? Chinesische Firmenübernahmen in Deutschland“ berichten beide aus ihrer jeweiligen Sicht von dem geplanten Zusammenschluss.

Die politische Sicht auf Chinas Investitionen im Freistaat stellt Bayerns Staatssekretär Franz Josef Pschierer dar. Neben einer Begrüßungsansprache wird Herr Pschierer im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Wirtschaft über die Chancen und Risiken chinesischer Firmenübernahmen im Freistaat sprechen.

Im Vordergrund des Frühlingsfests sollen jedoch der Spaß und der gegenseitige Austausch stehen, weshalb wieder zahlreiche junge Künstler für Stimmung sorgen werden, die nicht dem gängigen Klischee von Bayern und China entsprechen.

Das Highlight des Abends bildet das junge Sextett MICapella aus Singapur, das in einzigartiger Weise westliche und chinesische Einflüsse vereint. 2009 gegründet, gewann die Gruppe bereits zahlreiche Preise der A Capella Musik in Asien und belegte unter anderem Platz zwei bei der chinesischen Ausgabe von „The Voice“.

Sponsoren: ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, BBS Automation GmbH, FIVV AG, SBA Architektur und Städtebau GmbH, Bank of China, Rödl & Partner, Wacker Chemie AG, German Centre Shanghai, German Centre Taicang, Raylase AG, Webasto SE, Logitech Magdeburg GmbH, Heilmaier GmbH Messedesign, Waldrich Coburg GmbH

Ablauf:
ab 17.15 Empfang der Gäste und Sektempfang mit Bayerischen Schmankerln sowie Kunstausstellung
18.00 Beginn des Bühnenprogramms
18.05 Begrüßung durch Staatssekretär Franz Josef Pschierer
18.20 Auftritt Fußballjongleur Sebastian Landauer
18.30 Keynote mit Oliver Neubrand, Geschäftsführer von LEDVANCE und Lawrence Lin, Geschäftsführer von MLS
18.55 Podiumsdiskussion mit Oliver Neubrand (LEDVANCE), Lawrence Lin (MLS), Hubert Becker (Geschäftsführer der Waldrich Coburg GmbH), Bayerischer Staatssekretär Franz Josef Pschierer, Veronika Frankenberger (Expertin für Post-Merger Integration)
19.20 Auftritt MiCapella
19.45 Bayern-China- Quiz
20.10 Auftritt Matthias Völkl
20.15 Ende des Bühnenprogramms, Fototermin mit Sponsoren und Künstler
Anschließend: Get-together im Foyer, Buffet, Ausstellung & Kulturstände
ca. 23.00 Ende der Veranstaltung

Historie:
Das „Bayerisch-Chinesische Frühlingsfest“ findet seit 2012 jährlich in der Alten Kongresshalle in München statt. 2015 und 2016 nahmen jeweils über 600 Gäste teil.

Ziel und Zielgruppe:
Das „Bayerisch-Chinesische Frühlingsfest“ richtet sich an Vertreter der Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Presse aus Bayern und China. Damit soll der Austausch bayerischer und chinesischer Unternehmen gefördert und das Netzwerk für Vertreter der Politik und Gesellschaft Bayerns und Chinas weiter vertieft werden. Durch die Schaffung dieser Plattform werden zum einen Chancen für Kooperationen im wirtschaftlichen und politischen Bereich geboten, zum anderen soll durch die Veranstaltung die Attraktivität des Standorts Bayern für chinesische Unternehmen erhöht werden. Ziel ist es weiterhin, Bayern und München langfristig zum führenden Ort für chinesische Touristen und Investoren aufzubauen.

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.