Viele mittelständische Unternehmen sind bei der Digitalisierung noch am Anfang eines langen Weges (Bild: Pixabay)

Studie: Wie fühlt sich Digitalisierung an?

Veröffentlicht: 16.01.2017

Der deutsche Mittelstand steht bei der Digitalisierung erst am Anfang des Wegs. Dies ergab eine von Innovation Alliance in Auftrag gegebene Studie über die Psychologie der Digitalisierung. Demnach stehen 55 Prozent der mittelständischen Unternehmen nach eigener Einschätzung erst am Beginn des Weges oder haben gerade die ersten Schritte hinter sich gebracht.

Nur 12 Prozent meinen, sie haben die Hälfte bereits geschafft

Hingegen sind lediglich 12 Prozent sind der Meinung, sie hätten bereits mehr als die Hälfte des Weges zur Digitalisierung geschafft. Der Bedeutung der Digitalisierung sind sich dabei aber die meisten Entscheider bewusst.

Bei der Studie wurden die Teilnehmer vor allem gefragt, welche Gefühle sie mit Digitalisierung verbinden. Dadurch soll geklärt werden, wie sich die Digitalisierung für den Mittelstand anfühlt. Die Begriffe die dabei am häufigsten mit Digitalisierung verbunden werden, sind Leistung (89 Prozent), Logik (88 Prozent) und Ordnung (86 Prozent).

Jeder Dritte verbindet negative Gefühle mit Digitalisierung

Laut Studie verbindet aber rund jeder Dritte Digitalisierung auch mit negativen Emotionen wie Angst oder Einsamkeit. Bei Frauen (28 Prozent) ist diese Ansicht weniger vorhanden als bei Männern (35 Prozent). Besonders stark dagegen sind diese Gefühle in den Bereichen Produktion und Verkauf vertreten.

Für mehr als 75 Prozent der Befragten ist Digitalisierung eine rationale Pflichtveranstaltung, für fast die Hälfte stellt sie jedoch auch ein Wagnis dar. Ein Großteil der Befragten erlebt die digitale Transformation folglich als große Herausforderung. Am optimistischsten wird Digitalisierung hingegen von Entscheidern aus den Bereichen Marketing, HR und IT beurteilt.

An der Studie nahmen 500 Entscheider aus mittelständischen deutschen Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern teil. Als Entscheider wurden dabei die Menschen definiert, die Entscheidungen im Bereich Digitalisierung ganz oder teilweise selbst treffen oder maßgeblich beeinflussen.

Die Studie zeigt dadurch auch, dass Digitalisierungsentscheidungen in fast allen Bereichen eines Unternehmens anfallen. Denn die Befragten der Studie kommen aus verschiedensten Unternehmensbereichen und haben alle mit Digitalisierung zu tun.

One thought on “Studie: Wie fühlt sich Digitalisierung an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.