Editorial/Politik

Alles neu macht der Mai

Verehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

nach Ostern erwarten Sie vier hochkarätige BVMW-Veranstaltungen. Der Mai beginnt zunächst mit einem Besuch im Social Media Command Center von Reply (8. Mai). Gemeinsam mit unserem Partner Monster laden wir am 14. Mai ins Leonardo Royal Hotel zur Veranstaltung “Fachkräftepotenzial – Erfolgreiche Personalbeschaffung im Mittelstand” ein.Am 22. Mai veranstaltet die DREBERIS Unternehmensberatung, die auch die BVMW-Repräsentanz in Polen leitet, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie einen Informationstag “Gesundheitswirtschaft in Polen und in der Tschechischen Republik”. Ende Mai schließlich folgt die Neuauflage des Events ANTRIEB MITTELSTAND, das im vergangenen Jahr von fast 800 Teilnehmern besucht wurde (27. Mai). [...weiterlesen...]

Kolumne Personal & Gesundheit

Das Generation Y-Chromosom – was wollen Young Professionals?

Barbara Haag, Kopfarbeit SeminareMan sagt ihnen oft nach, sie seien hauptsächlich auf der Suche nach Selbstverwirklichung und Spaß im Job, auch wenn es auf Kosten der Karriere geht. Sie seien nicht sehr empfänglich für Boni und Firmenwagen. Sie wähnten sich ständig auf dem Sprung aufgrund der heutzutage üblichen befristeten Verträge, andererseits hätten sie so viele Chancen wie wenige Generationen vor ihnen.
Die Generation Y, also die zwischen 1980 und 2000 Geborenen, gilt im Job als ein wenig querköpfig und abgeklärt. Was erwarten die Yler eigentlich vom Berufsleben, sehen sie diesen Begriff schon als Widerspruch? [...weiterlesen...]

klako-logo

Kolumne Steuern & Recht

Die Freihandelszonen Shanghai, Qianhai und Hongkong – Wettbewerber oder Verbündete?

Autoren: Klaus Köhler, Gründer und Vorsitzender der Klako Gruppe und Kristina Köhler – Coluccia , Direktorin der Klako Gruppe

Freihandelszonen wie Shanghai und Sonderwirtschaftszonen wie Qianhai sind nichts Neues in China. Tatsächlich gibt es so viele, dass man hier kaum mehr von einer Besonderheit sprechen kann. Der Trend begann bereits in den 80er Jahren, als China nach Jahrzehnten der wirtschaftlichen und politischen Abschottung begann, seine Tore in Richtung Westen zu öffnen. Die meisten dieser Sonderzonen bieten Unternehmen besondere Regelungen wie Steuererleichterungen und niedrigere Zölle, um den Export zu steigern und ausländische Investoren anzuziehen. Das Pilotprojekt Freihandelszone Shanghai und die Sonderwirtschaftszone Qianhai unterschieden sich jedoch von den bisher üblichen Angeboten. [...weiterlesen...]

dieselmedaille-schatten

Kolumne Innovation & Energie

Alle Nominierungen zur Dieselmedaille 2013 im Portrait

Seit 1952 ehrt das Deutsche Institut für Erfindungswesen durch die Verleihung der Dieselmedaillen herausragende Erfinder, Innovatoren und Förderer der deutschen Innovationslandschaft. Carl Friedrich Benz, Ferdinand Zeppelin, Roland Faber-Castell, Claudius Dornier, Gottlob Bauknecht, Walter Storz, Ludwig Bölkow, die Nobelpreisträger Hermann Staudinger und Ernst Ruska und in jüngster Zeit Fritz Sennheiser, Anton Kathrein, Friedhelm Loh, Karl Schlecht und die SAP-Gründer Dietmar Hopp, Hasso Plattner und Dietmar Hopp sind nur einige der inzwischen über 400 Träger der Dieselmedaille.

So unterstützt die Dieselmedaille seit der ersten Stunde des deutschen Wirtschaftswunders herausragende Persönlichkeiten, die sich mit Innovationen und persönlichem Einsatz um das Land verdient gemacht haben und unternehmerische Spitzenleistungen gezeigt haben. [...weiterlesen...]

Kolumne Finanzen

Auslandswachstum – aber richtig!

Dr. Thomas Kuhmann, Gründungspartner bei Lehel Invest BayernDie Globalisierung hat auch den Mittelstand inzwischen voll erfasst: Über zwanzig Prozent der mittelständischen Unternehmen in Deutschland sind bereits auf ausländischen Märkten aktiv. In Bayern ist der Drang ins Ausland sogar noch ausgeprägter. Eine kürzlich veröffentlichte Studie von TNS Infratest im Auftrag der Commerzbank belegt: 55 Prozent der knapp 700 befragten Unternehmen bieten ihre Waren und Dienstleistungen bereits im Ausland an, 40 Prozent in Schwellenländern jenseits etablierter westlicher Märkte.

Wir als Experten für Auslandsexpansion warnen jedoch vor unüberlegten Investitionen und Engagements: In den meisten Fällen tun Unternehmer gut daran, sich einen Partner ins Boot zu holen, der nicht nur die Finanzierung des Vorhabens unterstützt, sondern auch operative Expertise und Erfahrung in Auslandsmärkten anbieten kann. Mittelständischen Unternehmern mit konkreten Plänen für das Auslandswachstum geben wir unter anderem folgende Tipps: [...weiterlesen...]

Kolumne Medien

Betroffene zu Beteiligten machen

Frank Brodmerkel ist Inhaber der PR-Agentur "Grüne Welle Kommunikation" in MünchenSpätestens mit „Stuttgart 21“ wurde deutlich, wie entscheidend es heute ist, die Bürgergesellschaft bei Groß- und Infrastrukturprojekten mitzunehmen. Unternehmen sollten sich bei der Umsetzung solcher Projekte frühzeitig mit dem Thema Bürgerbeteiligung auseinandersetzen. Doch wie sieht ein erfolgversprechender Beteiligungsprozess aus?

Was für Kommunen und die Politik auf Landes- wie Bundesebene gilt, trifft zunehmend auch auf private Träger wie Investoren und Unternehmen zu. Seien es Immobiliengesellschaften und Architekturbüros, die neue Wohngebiete bauen oder Projektentwicklungsgesellschaften, die Projekte der Energiewende oder sonstige Infrastrukturprojekte planen und umsetzen. Ohne Bürgerbeteiligung geht heute oft nichts mehr. [...weiterlesen...]

Features

rocketinternet Zencap: Erster Kreditmarktplatz für den Mittelstand geht online

Zencap, der erste digitale Kreditmarktplatz für mittelständische Unternehmen, startete soeben in Deutschland. Kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglicht das Berliner Start-Up ab sofort unbürokratisch und schnell Finanzierungen zu erhalten. Als Mittler bringt Zencap dabei Unternehmer und private Anleger ohne Umwege über Banken zusammen und schafft damit eine neue finanzielle Handlungsfreiheit für mittelständische Unternehmen.

Dr. Christian Grobe, Gründer und Geschäftsführer von Zencap: „Rund 99% aller Unternehmen in Deutschland sind kleine und mittelständische Unternehmen, die gemeinsam einen jährlichen Umsatz von mehr als zwei Billionen Euro erzielen.… [...weiterlesen...]

Studie: „Stromvergleich in Deutschland“

Warum kostet Strom in München weniger als in Berlin? Warum kostet Strom im Osten der Republik mehr als im Westen? Wie viel Geld man in Deutschland für Strom bezahlt hängt auch davon ab, wo man wohnt.

In Deutschland gibt es große regionale Unterschiede beim Strompreis. Das zeigt jetzt eine umfangreiche Preisstudie des Stromportals StromAuskunft (www.stromauskunft.de).

Für die Studie hat StromAuskunft.de die Strompreise für 1437 Städte in Deutschland analysiert und tabellarisch sowie in einer Deutschlandkarte dargestellt.… [...weiterlesen...]

klako-logo e-Commerce in China

Autoren: Klaus Köhler, Gründer und Vorsitzender der Klako Gruppe, und Kristina Köhler , Direktor der Klako Gruppe

Immer mehr Konsumenten in China kaufen online ein. Sie sind zunehmend bereit, eine Vielzahl von Produkten über Website-Angebote zu bestellen, darunter Kleidung, elektronische Geräte, Bücher und Nahrungsmittel. Scheinbar über Nacht ist China zu einem der am stärksten elektronisch vernetzten Einzelhandels-Märkte geworden. Millionen inzwischen wohlhabender Kunden können online gehen und Produkte bestellen, von denen sie vor einigen Jahren nur träumen konnten.… [...weiterlesen...]

klako-logo Die Freihandelszonen Shanghai, Qianhai und Hongkong – Wettbewerber oder Verbündete?

Autoren: Klaus Köhler, Gründer und Vorsitzender der Klako Gruppe und Kristina Köhler – Coluccia , Direktorin der Klako Gruppe

Freihandelszonen wie Shanghai und Sonderwirtschaftszonen wie Qianhai sind nichts Neues in China. Tatsächlich gibt es so viele, dass man hier kaum mehr von einer Besonderheit sprechen kann. Der Trend begann bereits in den 80er Jahren, als China nach Jahrzehnten der wirtschaftlichen und politischen Abschottung begann, seine Tore in Richtung Westen zu öffnen.… [...weiterlesen...]

Gute Tat - Engel im Einsatz Mitarbeiter/-innen bevorzugen sozial engagierte Unternehmen

Die Stiftung Gute-Tat.de, seit mehreren Jahren im Bereich der Förderung von Unternehmensengagement aktiv, hat eine Umfrage bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern von sogenannten Ehrenamtstagen gemacht. Die Auswertung zeigt, dass gesellschaftliches Engagement nicht nur als „Alibi“ verstanden wird, sondern einen Vertrauensbonus nach innen und nach außen schafft.

Corporate Volunteering, der gemeinsame Einsatz im Kollegenkreis in sozialen Projekten, ist in vielen Unternehmen bereits ein wichtiger Baustein der CSR-Aktivitäten.… [...weiterlesen...]

Veranstaltungen

Der BVMW im Mai

UnternehmerLOUNGE Exkursion

Social Media Command Center in München

Social Media spielen eine zunehmend wichtige Rolle im Geschäftsleben. Neue Informations- und Marketingkanäle erlauben eine exakte Ansprache von Zielgruppen und Märkten. Mit seinem Social Media Command Center, das auf Salesforce.com-Technologie basiert, präsentiert Reply in München eine einzigartige Social Media Lounge, die es ermöglicht, auf mehreren Großmonitoren die globale Kommunikation im Social Web in Echtzeit zu verfolgen.… [...weiterlesen...]

Unternehmertipps

Aktuelle Unternehmertipps des BVMW Bayrrn und des IBWF Gleichbehandlung gilt auch bei Beförderungen

Das Diskriminierungsverbot nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) gilt auch bei Beförderungen. Die Beweislast liegt beim Arbeitgeber. Der betroffene Arbeitsnehmer muss lediglich Anhaltspunkte für eine mögliche Diskriminierung vortragen.

Der Fall: Eine Sachbearbeiterin war befördert worden. Eine zweite, formal ebenso qualifizierte Mitarbeiterin, war nicht zum Bewerbergespräch eingeladen worden. Die schwerbehinderte Mitarbeiterin vermutete eine Diskriminierung wegen ihrer Behindung und klagte. Verhandelt wurde der Fall vor dem Landesarbeitsgericht (LAG) Bremen (Urteil vom 3.9.… [...weiterlesen...]

News Bayern

Schlemmer Group erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Spritzguss-Spezialist HOPPE

Global Player aus Bayern erweitert sein Produktportfolio um weitere Hochpräzisions-Komponenten

Die Schlemmer Group ist mit der Übernahme von 75 Prozent der Anteile ab April 2014 Mehrheitsgesellschafter der HOPPE Kunststoffspritzerei und Formenbau GmbH & Co. KG in Mahlow bei Berlin. Die Vertragsunterzeichnung fand am 25. März in Menden statt.
Das 1968 gegründete Unternehmen HOPPE stellt mit derzeit 60 Mitarbeitern hochpräzise thermoplastische Kunststoff-Spritzgussteile – auch aus mehreren Komponenten – sowie Kunststoff-Metall-Hybride mit Einlegeteilen her.… [...weiterlesen...]

News Deutschland

xplogo Das Ende von Windows XP – Mittelstand in Gefahr?

Der Support von Microsoft für Windows XP endet heute. Unternehmen in Deutschland sind gewarnt, denn ab sofort gibt es keine Sicherheitsupdates, Aktualisierungen und keinen technischen Support mehr durch Microsoft. Eine von Microsoft in Auftrag gegebene Studie von Ipsos Mori zeigt jedoch, dass immer noch 17 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), die Windows XP im Einsatz haben, derzeit kein Upgrade plant.… [...weiterlesen...]

News International

Deutschlands und Koreas Mittelstand sichern Gewinn und Wachstum

Anlässlich des Staatsbesuchs der koreanischen Staatspräsidentin Geun-Hye Park in der Bundeshauptstadt in der vergangenen Woche haben der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und der koreanische Unternehmerverband AHPEK ein Abkommen über die künftige Kooperation geschlossen. BVMW-Präsident Mario Ohoven brachte bei einem festlichen Lunch mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gegenüber dem Staatsgast die hohe Wertschätzung des deutschen Mittelstands für die Innovationskraft der koreanischen Klein- und Mittelbetriebe zum Ausdruck.… [...weiterlesen...]

Buchtipps

buchcover Strategisches Management für KMU: Unternehmenswachstum durch (r)evolutionäre Unternehmensführung

Das Buch “Strategisches Management für KMU: Unternehmenswachstum durch (r)evolutionäre Unternehmensführung” von Gerrit Hamann zeigt, wie durch strategisches Management das Überleben von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gesichert und deren Wachstum gesteigert werden kann, ohne dabei die Flexibilität, die Individualität und die Freiheit des Unternehmens einzuschränken – vom jungen Startup bis zum etablierten mittelständischen Unternehmen. Die nachvollziehbare Betrachtung der Chancen und Probleme strategischen Managements in KMU ermöglicht eine konkrete Umsetzung in der Praxis.… [...weiterlesen...]