Social Media können sehr erfolgreich für Marketing und Werbung genutzt werden (Bild: Pixabay)

Social Media Marketing: unverzichtbar für den bayerischen Mittelstand

Veröffentlicht: 28.05.2018

„Die Medialisierung und die Digitalisierung sind elementare Bausteine für die Zukunft des FC Bayern.“ Mit diesen Worten begründete der Vorstandschef des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, die Maßnahme, dem Fußballverein eine multimedial orientierte Tochterfirma, die FCB Digital & Media Lab GmbH, an die Seite zu stellen. Was für den Deutschen Rekordmeister richtig ist, kann auch für den Mittelstand nicht falsch sein. Auch hier ist Social Media Marketing unverzichtbar geworden.

Multimedia und Mobilität im Fokus

Kunden und Interessen wollen sich über ein Unternehmen und dessen Produkte oder Dienstleistungen nicht mehr nur vor Ort oder am Telefon informieren. Die eigene Website ist für ein Unternehmen Pflicht, das in der Konkurrenz der Wettbewerber am Markt auch virtuell bestehen möchte. Doch damit nicht genug. Auch die Social Media rücken in den Fokus von Werbung und Marketing.

Facebook, Instagram, Twitter und YouTube sind mächtige Kommunikationskanäle, die auch von Unternehmen genutzt werden müssen. Mobilität ist in diesem Zusammenhang ein wichtiges Stichwort. Darstellbarkeit auf mobilen Endgeräten wie dem Smartphone (Responsive Design) ist ebenso wichtig wie App-Konzeption. Know-how bei Marketing und Technik ist also gefragt.

Bilder, Videos und Grafiken einbinden

Bildhafte Darstellung ist bloßen Textkolonnen in diesem Zusammenhang weit überlegen, da sie die Aufmerksamkeit der Kunden und Interessenten bei der Stange halten. Auch ohne hohe technische Kompetenz ist die Konzeption von professionellen Videos mit leistungsstarken Editoren möglich, wie etwa hier gezeigt. Die bewegten Bilder sind jedoch nicht nur für die Verweildauer von Usern auf Websites oder im Social Media-Auftritt eines Unternehmens von großem Vorteil.

Google und Facebook belohnen die Einbindung von Videos in den Content explizit. Google bringt Seiten mit Videos im Ranking von Suchmaschinen weit nach vorne, Facebook ermöglicht Unternehmen, die Videos platzieren, mitunter kostenlose Werbung.

Werbung für alle Sinne

Multimediale Werbung entspricht dem Zeitgeist. Die Social Media sind der ideale Platz dafür. Warum? Ganz einfach! Mit nur wenigen Klicks gibt es Multiplikatoreffekte, die Spitzenwerte klassischen Marketings unter Umständen nicht einmal im Ansatz zu erreichen vermögen.

Gefällt mir, das Zeichen der Wertschätzung, und Teilungsmöglichkeiten von für gut befundenen Inhalten sorgen dafür, dass Werbebotschaften rasch unter die Leute gebracht werden. Per Mausklick wird die Botschaft verbreitet und dies nicht nur rasch, sondern in vielen Fällen sogar kostenlos. Ideal ist es, wenn ein Video viral wird, das heißt, mit einer explosionsartigen Vermehrung der Besucherzahl und Gesprächsthema Nummer 1 bei den User wird. Aufmerksamkeit, die Erfolg bringt!

Advertisement online nutzen

Die Social Media bieten Platz für Werbung im Online-Bereich, die sogenannten „Ads“. Diese erzielen hohe Aufmerksamkeit, da sie spontan in Websites von Social Media-Kanälen in Erscheinung treten. Nicht selten wird durch diese Form der Anzeige ein Klickanreiz generiert, der dazu führt, dass Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmers vom User näher unter die Lupe genommen werden.

Ads können zielgruppenorientiert platziert werden und treffen als moderne Methode des Marketings besonders den Zeitgeist. Hierfür lohnt sich die Spezialisierung im Marketing-Team des Mittelstands ebenso wie die Beauftragung eines externen Dienstleisters.

Social Media Marketing ist aus der Werbepalette mit all ihren Leistungen nicht mehr wegzudenken. Sie bringt bei Viralität oft beeindruckende Erfolge im Hinblick auf Aufmerksamkeit und Interesse. Multimedia und Mobilität sind die beiden wichtigen Elemente, die es neben einer ausgesprochenen Zielgruppenfokussierung zu beachten gilt. Technisches Know-how ist für Marketingstrategen daher zur wichtigen Fähigkeit geworden.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.