Foto Managerfortbildung international

Internationale Managerfortbildung feiert 20-jähriges Bestehen

Letzte Woche feierte das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) das 20-jährige Bestehen seines internationalen Managerfortbildungsprogramms. Seit 1998 werden unter dem Motto „Fit for Partnership with Germany“ Führungskräfte aus mittlerweile 19 Partnerländern auf die Geschäftsanbahnung und Wirtschaftskooperation mit deutschen Unternehmen vorbereitet. Die Partnerländer befinden sich außerhalb der EU in Asien, Osteuropa, Nordafrika und Lateinamerika.

Einblicke in mittelständische Unternehmen

Während ihres vierwöchigen Deutschlandaufenthaltes lernen die Führungskräfte dabei zu ihrem Geschäftsfeld passende Unternehmen kennen. Dort knüpfen sie nicht nur wichtige Kontakte, sondern bekommen auch detaillierte Einblicke in die Managementpraxis deutscher Mittelständler.

Das praxisorientierte Programm dient der Erweiterung von Handlungskompetenzen und Management-Know-how sowie der Anbahnung von Geschäftskontakten mit deutschen Unternehmen. Jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer werden bei ihrem vierwöchigen Aufenthalt in Deutschland drei bis vier maßgeschneiderte Kontakte vorwiegend zu klein- und mittelständischen Unternehmen vermittelt. Darüber hinaus bietet das Programm branchenspezifische Fortbildungen für Teilnehmer in den Bereichen Erneuerbare Energien, Umwelttechnologien/Wasser- und Abfallwirtschaft, Energieeffizienz, Gesundheitswirtschaft, Landwirtschaft/Lebensmittelverarbeitung sowie Bergbau und Rohstoffwirtschaft an.

Programme für deutsche Manager in China, Russland und Mexiko

Mit einigen Partnerländern gibt es ergänzende Fortbildungsprogramme für Führungskräfte aus deutschen Unternehmen. Unter dem Motto „Fit für das Russlandgeschäft“ (seit 2006) und „Fit für das Chinageschäft“ (seit 2012) laden die russische bzw. chinesische Regierung Vertreter deutscher Unternehmen zu einer Fortbildung in ihre Länder ein. 2017 startete dieses Fortbildungsprogramm auch in Mexiko. Auch diese Programme dienen der Geschäftsanbahnung und sind Türöffner für deutsche Unternehmen, die sich auf ausländischen Märkten engagieren wollen.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Thomas Bareiß betont: „Kleine und mittelständische Unternehmen sind ein Erfolgsfaktor der deutschen Wirtschaft. Häufig sind sie als „Hidden Champions“ international führend in ihren Märkten. Mit unserem Managerfortbildungsprogramm helfen wir den Unternehmen seit 20 Jahren dabei, sich international zu vernetzen. Das wollen wir auch in Zukunft unterstützen.“

Bisher 13.000 Teilnehmer

Insgesamt haben sich seit Bestehen etwa 13.000 ausländische Führungskräfte am Managerfortbildungsprogramm beteiligt. Jedes Jahr kommen fast 1.000 Managerinnen und Manager hinzu.

Politisch verantwortlich für das Managerfortbildungsprogramm ist das BMWi. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist mit der Koordinierung beauftragt. Die unmittelbare Durchführung obliegt 13 wirtschaftsnahen deutschen Fortbildungseinrichtungen, die sich in einer Ausschreibung qualifizieren konnten. Weiter Informationen zur Managerfortbildung finden Sie hier.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.