Übernahmen Handschlag Foto
Die Anzahl der abgewickelten Unternehmensübernahmen ist in Deutschland zurzeit auf einem hohen Niveau (Bild: Pixabay)

Hohe Anzahl an Übernahmen im Mittelstand

Veröffentlicht: 03.05.2018

Die aktuell gute Wirtschaftslage schafft ein hervorragendes Klima für Übernahmeaktivitäten – auch im deutschen Mittelstand. Die Anzahl an Unternehmensübernahmen lag daher 2017 mit 4.250 Transaktionen ähnlich hoch wie 2016 aber deutlich über den Werten der Vorjahre. Zum Vergleich: Einer PWC-Studie zufolge lag die Zahl der Übernahmen selbst 2007, im letzten Boomjahr vor der Finanzkrise, nur bei etwa 2.300.

Unternehmensübernahmen durch ausländische Investoren machten letztes Jahr mit 870 etwa ein Fünftel aller M&A-Aktivitäten aus. Bereits 2016 wurde mit 883 ausländischen Übernahmen hier ein Rekordhoch erreicht.

Gute Wirtschaftslage befördert Interesse an Investitionen und Zukäufen

Die deutsche Wirtschaft befindet sich aktuell in einer ausgezeichneten Situation und signalisiert ein hohes Maß an wirtschaftlicher Stabilität. Die verstärkte Nachfrage nach Produkten „Made in Germany“ und die vollen Auftragsbücher in der deutschen Industrie schlagen sich in einem deutlichen Anstieg der Unternehmensergebnisse nieder. Viele Unternehmen haben außerdem die letzten Jahre dazu genutzt, ihre eigene Performance zu verbessern.
Dazu gibt es aktuell ein starkes Interesse an Unternehmensbeteiligungen. Ausländische Investoren suchen den Marktzugang nach Deutschland und schätzen das Know-how mittelständischer Unternehmen. Aber auch Marktteilnehmer und Finanzinvestoren stehen in den Startlöchern. Sie haben sowohl eine hohe Eigenkapitalquote als auch hohe Liquiditätsreserven aufgebaut. Dadurch wächst der Druck auf die Unternehmen, ihre Marktposition durch Übernahmen, Beteiligungen oder Fusionen zu verbessern. Begleitend kommen die niedrigen Zinsen auf dem Finanzmarkt hinzu.

Übernahmen auf hohem Niveau

Vor dieser Situation ist es nur logisch, dass sich die M&A-Aktivitäten aktuell auf einem sehr hohen Niveau befinden. Das M&A-Volumen ist im letzten Jahr um 61,5 Prozent auf 175 Milliarden US-Dollar angestiegen. Damit hat die durchschnittliche Größe der Transaktionen deutlich zugenommen. Vor dem Hintergrund des weiterhin starken wirtschaftlichen Wachstums und der nachhaltig guten Unternehmensergebnisse rechnen Experten wie die Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft FALK damit, dass sich sowohl die Anzahl der Transaktionen im deutschen Mittelstand als auch die Höhe des M&A Volumens auf einem nachhaltig hohen Niveau bewegen werden.

Damit wird auch die Nachfrage nach Beratung für mittelständische M&A-Aktivitäten hoch bleiben. Das Corporate-Finance-Team von FALK bewertet die zuletzt durchgeführten Transaktionen sehr positiv. Als Erfolgsfaktoren sehen die Berater die passende Auswahl potenzieller Käufer, die qualifizierte individuelle Ansprache, eine professionelle Führung des M&A-Prozesses und die Auslotung der Interessenslage auf Entscheiderebene.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.