Logo European SME Week KMU Woche

Europäische Woche für KMU

Aktuell findet die Europäische Woche für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) statt. Die dem Mittelstand in Europa gewidmete Woche soll Unternehmer über die verfügbare Unterstützung auf nationaler, regionaler und EU-Ebene informieren und mehr Menschen dazu ermutigen, Unternehmer zu werden. Dafür werden in ganz Europa verschiedene Veranstaltungen – beispielsweise zum Thema Entrepreneurship – abgehalten.

23 Millionen KMU in Europa

Anlässlich dazu wurde letzte Woche auch das 10-jährige Bestehen des Enterprise Europe Network (EEN) gefeiert. Wirtschaftsstaatssekretär Oliver Wittke eröffnete am Donnerstag in Berlin die KMU-Konferenz „10 Jahre Enterprise Europe Network Deutschland – 10 Jahre erfolgreiches Wirken für kleine und mittlere Unternehmen“.

„Die Europäische KMU-Woche rückt mittelständische Unternehmen europaweit in die öffentliche Aufmerksamkeit. Zu Recht: Denn die rund 23 Millionen kleinen und mittleren Unternehmen in Europa sind Lebenselixier und Schwungrad unserer Wirtschaft,“ erklärte Wittke auf der Konferenz.

10 Jahre europäisches Netzwerk für KMU

Die Tätigkeit des EEN zur Unterstützung von kleineren Unternehmen lobte Wittke ausdrücklich: „Mit dem Enterprise Europe Network haben die Unternehmen seit zehn Jahren einen starken Partner an ihrer Seite, der sie in allen EU-relevanten Fragen unterstützt – von A wie Ausschreibung bis Z wie Zulassungsverfahren.“

Seit dem Jahr 2008 unterstützt das EEN kleine und mittlere Unternehmen mit mehr als 3.000 Experten in 600 Mitgliedsorganisationen und über 60 Staaten. Im Fokus der Arbeit des EEN steht die Internationalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen aus Industrie, Handel und Handwerk. Gefördert wird das EEN als weltweit größtes Netzwerk zur Unterstützung von KMU von der Europäischen Kommission. Dank der Förderung und durch regionale Kofinanzierung kann ein Großteil des Angebotes des EEN unentgeltlich angeboten werden.

Die 60 deutschen Partnerorganisationen des EEN sind hauptsächlich angesiedelt bei den Förderbanken, bei Handwerks-, Industrie- und Handelskammern, bei Hochschulen, Technologiezentren und Wirtschaftsfördereinrichtungen. Sie unterstützen Unternehmen dabei, internationale Kooperationspartner zu finden, helfen bei öffentlichen Ausschreibungen, bei Zoll- und Entsendevorschriften oder beraten KMU zu europäischen Förderprogrammen insbesondere in den Bereichen Forschung und Innovation. Regionale Ansprechpartner des EEN-Beratungsnetzwerkes finden sich auch in Bayern.

Weitere Informationen zur Europäischen KMU-Woche sowie zum Enterprise Europe Network Deutschland finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/growth/smes/support/sme-week

https://www.een-bayern.de/een/inhalte/startseite.html

https://een-deutschland.de/index.php?id=test0

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.