Drei Geheimtipps, mit denen Cloudworker gut verdienen können!

Mittelstand in Bayern

Magazin für Wirtschaft & Politik in Bayern, Deutschland und der Welt seit 2012 – Google NEWS gelistet

Uncategorized

Drei Geheimtipps, mit denen Cloudworker gut verdienen können!

Drei Geheimtipps, mit denen Cloudworker gut verdienen können!

Im Bereich Business Consulting kann man als Cloudworker gutes Geld dazuverdienen (Bild: Pixabay).

Wer als Cloudworker arbeiten möchte, der muss stets die aktuellen Trends aus dem Internet im Auge behalten. Welche Branchen boomen gerade, wo herrscht eher Stillstand? Welches sind die Anbieter, für die man früher oder später womöglich über die Cloud arbeiten wird? Und vor allem: Wo kann man gutes Geld verdienen? Wir haben drei spannende und stark wachsende Online-Arbeitgeber identifiziert: Die Glücksspiel-Branche, App Entwicklungen und Business Consulting.

Online Spielen wird immer beliebter

Wer an Cloudworking denkt, dem kommen zuerst klassische Arbeiten wie das Schreiben für Blogs und Webseiten und Entwicklung von Applikationen in den Sinn. Eine Branche, die extrem schnell wächst und daher immer mehr Menschen über das Internet Arbeit bietet, ist jedoch das Glücksspiel: Online Spielhallen setzen in Österreich inzwischen etwa so viel Geld um wie die klassischen Casinos vor Ort und locken die Kunden mit vielen neuartigen Spielen. Auf slottyvegas.com etwa lassen sich moderne und traditionelle Spiele miteinander in Einklang bringen, um für spannende und interaktive Erlebnisse zu sorgen. Für Cloudworker bedeutet das: Hier werden sich in Zukunft interessante Job-Aussichten auftun und man sollte die Augen nach lukrativen Angeboten offen halten. Die online Glücksspiel-Branche ist daher nicht umsonst einer unserer Geheimtipps.

App Entwicklungen über das Netz

Es gibt keinen Zweifel: Die Internet Startup Szene in Österreich wächst rasant! Online Startups haben geringere laufende Kosten, können sich ihre Mitarbeiter flexibler aussuchen und entwickeln oft innovative und neuartige Produkte. Für Cloudworker resultiert dies in spannenden Job-Aussichten. Kenntnisse in Programmiersprachen wie Java, Javascript oder klassisch C++ werden hier zwar vorausgesetzt, die gute Nachricht ist aber, dass Programmierer stets Mangelware sind. Das bedeutet eine hohe Zahl an Jobangeboten, hohe Stundenlöhne und die Möglichkeit, flexibel nach neuen Projekten zu suchen. Entwickler sind gefragt und daher ist die App Entwicklung über das Netz die zweite hier vorgestellte Branche für Cloudworker.

Business Consulting

Immer häufiger gefragt, gerade im Startup-Bereich, ist Business Consulting über das Internet. Viele junge Firmen können sich keinen dauerhaften Innovation Manager oder Firmenberater leisten und versuchen diese Dienstleistung daher immer nur bei Bedarf über das Netz zu erhalten. Wer also eine formale Ausbildung im Bereich Business Consulting hat oder selbst bereits ein Startup leitet, der kann sich als Cloudworker in dieser Rolle gutes Geld dazuverdienen. Oft konsultieren Firmen bei guter Beziehung denselben Berater mehrmals im Jahr, wodurch über die Zeit ein enges Netzwerk an Kontakten in die Business-Welt entsteht. Das kann auch als Sprungbrett für die weitere Karriere dienen. Daher ist Business Consulting unser Geheimtipp Nummer drei!

Fazit

Die hier vorgestellten Trends und Jobmöglichkeiten sind für Cloudworker ziemlich interessant. Basierend auf den eigenen Fähigkeiten und Begabungen sollte man sich flexibel umschauen – auch in Branchen, die man zunächst nicht in Erwägung gezogen hat. So baut man sich am besten eine Karriere über das Internet auf und profitiert gleichzeitig von den positiven Zukunftsaussichten der hier vorgestellten Wirtschaftszweige – gerade in Gebieten wie dem Smartphone Markt, der ständig stark wächst. Und ganz nebenbei knüpft man zudem Kontakte, die einem jahrelang Türen in vielen verschiedenen Unternehmen öffnen können.

Hier kommentieren