Mittelstand in Bayern
Alle NewsBücher & mehr

CSR und Digitalisierung

Der neue Springer-Herausgeberband aus der Management-Reihe zum Thema Corporate Social Responsibility erläutert die wichtigsten Begriffe zur Digitalisierung anhand konkreter Praxisbeispiele und verdeutlicht, dass die digitale Kompetenz künftig eine Schlüsselqualifikation für Arbeit und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben sein wird.

Zudem benennt er gesellschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen, die in Deutschland benötigt werden, um die dringend notwendige Digitalreife zu erlangen. Dazu gibt das Buch für Unternehmen, Verbraucher, Wissenschaftler und für die Politik eine fundierte Orientierung bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen der digitalen Gesellschaft.

Der digitale Wandel als Chance und Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft

Es ist somit ein Kaleidoskop unserer Gesellschaft und Zeit. Das Buch beschäftigt sich mit Herausforderungen, Chancen und Risiken der größten Transformation der Geschichte: der Digitalisierung. Vorgestellt werden bahnbrechende neue Methoden zur nachhaltigen Steuerung der digitalen Transformation, neue Denkstile sowie neue Formen interdisziplinärer Zusammenarbeit – etwa mit Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaftlern, Ökonomen, Informatikern, Psychologen, Philosophen und Vertretern der Kreativwirtschaft. Sie zeigen, dass Digitalisierung weder gefürchtet noch verehrt werden muss, denn es geht vor allem darum, ihre Rolle zu verstehen, um sie nachhaltig zu gestalten.

Mit Beiträgen u.a. von Wolfgang Schäuble, Fredmund Malik, Timotheus Höttges, Henning Kagermann, Viola Klein, Bert Rürup, Julia Klöckner, Christian Seifert, Tim Leberecht, Dieter Gorny, Christoph Keese, Valerie Niehaus. Alle Autoren und Herausgeber haben honorarfrei für dieses umfangreiche Projekt gearbeitet, das erstmals einem interdisziplinären Ansatz folgt. Es zeigt vor allem, dass es vor allem ein neues Denken braucht, um die Digitalisierung zu verstehen und die Neue Welt gestalten zu können.

Die Herausgeber: Dr. Alexandra Hildebrandt ist Publizistin, Bloggerin und Nachhaltigkeitsexpertin. Sie leitete die Gesellschaftspolitik bei Arcandor und war beim Deutschen Fußball-Bund Mitglied in der DFB-Kommission Nachhaltigkeit. Werner Landhäußer ist geschäftsführender Gesellschafter der Mader GmbH & Co. KG mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen.

Ähnliche Artikel

„Wir brauchen einen Staatsminister für Digitales – mit mehr als einem Klingelschild. Dieser Minister braucht Rechte und Ressourcen. Unter anderem sollte er einen Digitalvorbehalt bei allen Gesetzesvorhaben ausüben und bestehende Gesetze hinsichtlich ihrer Digitalverträglichkeit prüfen.“

Achim von Michel (adminstrator)

„Verlieren wir im digitalen Rausch unsere Lebensfreude, Emotionalität und Beziehungsfähigkeit?“

Achim von Michel (adminstrator)

„Verantwortungsvoll Wirtschaften“ mit Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Achim von Michel (adminstrator)