Elektroautos Ladesäule Foto

Mittelstand in Bayern

Magazin für Wirtschaft & Politik in Bayern, Deutschland und der Welt seit 2012 – Google NEWS gelistet

Alle NewsFeatures

Elektroautos auf dem Marsch nach vorne

Elektroautos Ladesäule Foto

Elektroautos sind für Unternehmen mittels Leasing durchaus finanzierbar (Bild: Pixabay)

Während sich die Beliebtheit von Elektroautos bis vor wenigen Jahren noch in Grenzen hielt, sind diese heute in aller Munde. In sämtlichen Zeitungen, Nachrichtenportalen und sozialen Netzwerken liest man regelmäßig davon. Spätestens als das Unternehmen Tesla auf den Markt gegangen ist, war dies der Durchbruch für Elektroautos, sodass sich auch renommierte Hersteller an den Trend gewagt haben. Warum Elektroautos so beliebt sind, welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen und wie ein ganzes Unternehmen ohne einen hohen Kostenaufwand mit Ihnen ausgestattet werden kann, wird in diesem Artikel erläutert.

Unternehmen mit Elektroautos ausstatten

Elektroautos sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern können auch dem Unternehmen einen Imagegewinn bescheren, insofern man seinen Fuhrpark mit Elektroautos aufwertet. Viele Unternehmen haben noch Zweifel hinsichtlich der Umstellung von Verbrennern auf Elektroautos. Doch mittlerweile befindet sich auch Deutschland auf einem relativ hohen Niveau in der Elektrotechnik für Autos, sodass diese kaum noch relevante Nachteile gegenüber einem Benzin- oder Dieselauto bieten.

Zwar ist der Preis von Elektroautos noch verhältnismäßig hoch, weshalb sich nur die wenigsten Unternehmen die Anschaffung eines elektronischen Fuhrparks leisten können. Doch gibt es bereits einige Leasing Angebote mit dessen Hilfe ein Elektroauto oder ganze Flotten fair geleast werden können.

Das Leasen von Autos kann wie eine klassische Miete angesehen werden. Gegen ein monatliches Entgelt erhält der Leasingnehmer die Nutzungsrechte für ein Fahrzeug über einen bestimmten Zeitraum, der sich in der Regel zwischen 12 und 48 Monaten beläuft. Bei den Leasingverträgen ist von atypischen Verträgen die Rede, da es sich nur um eine Nutzungsüberlassung handelt. Je nach Vertrag kann der Wagen nach Ablauf der Zeit zum Restwert erworben oder zurückgegeben werden – bei der letzteren Variante handelt es sich um die übliche Form.

Die Konditionen sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, weshalb im Vorfeld ein Anbietervergleich durchgeführt werden sollte. Faktoren, wie die Versicherung, die Art des Leasings und verhandelte Kilometerpauschalen per Annum sind unter anderem darin enthalten.

Vor- und Nachteile von Elektroautos

Ein klarer Vorteil liegt offen auf der Hand: der Umweltaspekt. Wohl der wichtigste Aspekt, der für ein Elektroauto spricht, ist und bleibt in der Vermeidung des CO2 Ausstoßes begründet. Bei einem Elektroauto ist für den Antrieb kein Erdöl notwendig, weshalb während der Fahrt keine Abgase in die Luft emittieren. Lediglich die Produktion von Elektroautos steht noch leicht in der Kritik, da diese nicht vollständig aus erneuerbaren Energien, sondern zu Teilen mit Strom aus Kohle- und Gaskraftwerken produziert werden – Tendenz steigend.

Ein weiterer Pluspunkt – vor allem für Unternehmen – liegt in der drastischen Imageverbesserung, wodurch es sich zugleich als attraktiver Arbeitgeber positionieren kann. Ein Faktor wie ein umweltschonender Fuhrpark kann also auch ideal zu Werbezwecken genutzt werden.

Nun aber zurück zu den Elektroautos selbst. Der hohe Kostenaspekt eines Elektroautos wurde bereits durch das Leasing relativiert, weshalb zu hohe Kosten für das Unternehmen kein einschlagendes Argument mehr sind. Wohlgleich sind die variablen Kosten bedeutend niedriger als bei einem herkömmlichen Wagen. Zudem erhalten Elektroautos je nach Versicherungsbetrieb Rabatte auf den Versicherungsbeitrag – auch die KFZ Steuer wird für mehrere Jahre erlassen. Gleichzeitig fällt teures Tanken weg, da eine komplette Stromladung teilweise nur bis zu 50 Prozent von dem kostet, was eine Tankladung bei einem Benziner kosten würde.

Nachteilig ist aktuell auf jeden Fall noch die Reichweite der Elektroautos und die damit verbundene Abhängigkeit von Ladesäulen. Ladesäulen werden zwar immer mehr verbaut, von flächendeckend kann aber in Deutschland aktuell leider noch nicht gesprochen werden. Für die Praxis bedeutet das: Ein durchschnittliches Elektroauto besitzt momentan eine Reichweite von 350km – also für den Stadtverkehr optimal. Längere Routen hingegen müssen sorgfältig geplant und stets gut anhand der verbleibenden Fahrleistung kalkuliert werden.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Comment here

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com