Büro Pflanzen

Mittelstand in Bayern

Magazin für Wirtschaft & Politik in Bayern, Deutschland und der Welt seit 2012 – Google NEWS gelistet

Alle NewsFeatures

Büroräume richtig gestalten: So gelingt ein gutes Arbeitsklima

Viele Menschen verbringen die meiste Zeit des Tages in einem Büro. Für Unternehmen sollte daher im Fokus stehen, ebendiese Räume ansprechend, einladend sowie kreativitätsfördernd zu gestalten. Durch kleine Handgriffe, meist unbemerkte Aspekte und einfache Mittel gelingt es Ihnen, den Büroraum zu einem gern gesehenen Ort des Arbeitens zu wandeln. Hierbei spielen nicht nur Farben und Stoffe, sondern auch Pflanzen eine entscheidende Rolle. Wie es Ihnen gelingt, die Büroräume Ihres Unternehmens arbeitnehmerfreundlich zu gestalten, erfahren Sie im Folgenden.

Psychologische Auswahl der Farben

In einem Büro soll es produktiv zugehen. In zahleichen Studien und Forschungen haben Wissenschaftler/innen nachweisen können, dass Farben einen immensen Einfluss auf unser Gehirn haben. So können Sie mittels Farben den Gemütszustand Ihrer Angestellten verändern. Im Vordergrund steht dabei die Farbe Blau. Sie gilt als der größte farbliche Anreiz für Produktivität – Das Phänomen dahinter ist leicht erklärt: Für die meisten Menschen steht Blau in Verbindung mit dem Himmel und dem Ozean. Diese beiden stehen in Zusammenhang mit Weite, sodass Menschen unterbewusst zum freien, kreativen Denken angeregt werden. Dies führt zu einer gesteigerten Produktivität, insbesondere wenn es um das Lösen von Problemen geht.

Insbesondre in sogenannte Open Spaces, wie Meetingräumen oder Konferenzräumen, sollten blaue Farben in den Vordergrund gerückt werden.

Bringen Sie Natur in die Büros: Mit Pflanzkübeln für mehr Grün sorgen

Neben der passenden Farbwahl sollten Sie einen Blick auf die Pflanzenwelt in Ihrem Büro werfen. Pflanzen tragen zu einem natürlichen Raumklima bei, indem sie die Luft verbessern. Damit wird die Luft mit Sauerstoff angereichert, was zu einer verbesserten Konzentration führt. Des Weiteren wirken Pflanzen ebenfalls unterbewusst. Sie versetzen die Menschen in eine gute Stimmung, sind ein Zeichen für Freiheit und Naturverbundenheit. Diese Aspekte tragen zu einem entspannteren, lockeren Arbeiten bei. So erzielen Sie in kurzer Zeit mehr Produktivität sowie Kreativität bei der Lösung von Problemen. Die Anspannung der Angestellten kann maßgeblich reduziert werden, was zu besseren Arbeitsergebnissen führt.

Um Pflanzen im Büro zu integrieren, sollten Sie Pflanzkübel von Pflanzwerk nutzen: Diese stehen Ihnen in den unterschiedlichsten Größen, Formen und Farben zur Verfügung. Achten Sie bei der Auswahl auf ein harmonisches Integrieren in den Raum. Somit verschmilzt der Pflanze mit dem Arbeitsraum.

Zonen eingliedern: Bieten Sie zielführende Entspannung

Hochwertige Arbeit kann nur vollbracht werden, wenn die Arbeitszeit von einer regenerativen Pause unterbrochen wird. Damit aus der Pausenzeit eine entspannende sowie gewinnbringende Phase des Arbeitsalltages wird, sollten Sie bestimmte Zonen innerhalb der Firma einrichten. In diesen könne sich die Angestellten erholen und regenerieren. Stellen Sie dazu bequeme Möbel, beispielsweise Sitzsäcke, Liegen oder Sessel bereit. Zudem sollten diese Zonen einen deutlichen Unterschied in der Farbwahl aufweisen.
In einer Zone der Entspannung gilt es unbedingt auf Signalfarben zu verzichten. Rot ist in der Wirkungsweise sehr anregend. Sie sorgt für Unruhe und kann dazu führen, dass sich Menschen nicht wirklich entspannen können. Die Farbe Rot kann zur Steigerung der Produktivität anregen, weswegen sie in Büroräumen integrierbar ist. Hierbei muss jedoch auf ein gesundes Maß geachtet werden. Zu viel der Farbe sorgt für Stress, Nervosität sowie Häufung von Flüchtigkeitsfehlern.

Comment here