Die Amtsniederlegung des GmbH-Geschäftsführers ist mit notwendigen rechtlichen Schritten verbunden.

Verrechnung auf Arbeitszeitkonten

Veröffentlicht: 13.04.2012

Schlagwörter: ,

Das IBWF informiert: Sie dürfen Zeitguthaben auf dem Arbeitszeitkonto nur dann mit Minusstunden verrechnen, wenn der Beschäftigte zustimmt. Es sei denn, die Regelung, die dem Konto zugrunde liegt (Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag), erlaubt eine automatische Verrechnung. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden (Urteil v. 21.3.2012, Az. 5 AZR 676/11).

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.