Digital Hub und Innovationswerkstatt Foto
Der Digital Hub in Bonn unterstützt ab Oktober Unternehmen bei digitalen Projekten (Bild: Pixabay)

Start der Innovationswerkstatt des Digital Hub in Bonn

Veröffentlicht: 09.10.2017

Digitalisierung beinhaltet genauso wie der Begriff „digitale Transformation“ einen sehr großen Umfang. Viele Unternehmen haben noch keine klare digitale Agenda, wissen aber grundsätzlich durchaus um die Notwendigkeit, hierzu Schritte einzuleiten. Der Digital Hub in Bonn bietet hierfür Orientierung und Unterstützung sowie Begleitung von digitalen Projekten. Neben einem kostenfreien Quick Check zur Digitalisierung in Unternehmen bietet der Hub auch eine ganzheitliche Standortbestimmung an, bei der sowohl Chancen identifiziert als auch konkrete Handlungsempfehlungen erarbeitet werden.

Innovationswerkstatt speziell für mittelständische Unternehmen

Digitalisierung verbessert die Effizienz und Transparenz in bestehenden Wertschöpfungsprozessen stark und ermöglicht gleichzeitig auch Innovationen. Mit dem Angebot einer Innovationswerkstatt richtet sich der Digital Hub gezielt an mittelständische und große Unternehmen. Diese können in einem geschützten Brutkasten neue Innovationen entwickeln. Dort werden Ideen validiert und die dazu gehörenden Prototypen gebaut. Erst nachdem die Idee einen gewissen Reifegrad hat, ist diese im Unternehmen überlebensfähig und zieht dann entweder in das Unternehmen ein oder ergänzt als weiteres Standbein das Portfolio. Zum Start der Innovationswerkstatt wurden neue Workshopräume geschaffen – die ersten Unternehmen sitzen ab dem 1. Oktober 2017 mitten zwischen den Startups.

Weiterbildung im digitalen Bereich

Ein großer Mehrwert der Innovationswerkstatt ist, dass Unternehmen neue Chancen der Digitalisierung mit Technologien und Geschäftsmodelle entdecken. Dies wird durch die enge Vernetzung der Nutzer und Mitbewohner des Hubs zwischen Startups, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung ermöglicht. Dabei können auch weitere digitale Hubs in NRW bereist werden und dort Startups und deren Konzepte individuell vorgestellt werden. Die Unternehmen erhalten den direkten Zugang zu einem breiten Netzwerk an digitalen Startups. Weiter können sich Mitarbeiter in diversen Veranstaltungsformaten und Meetups Mitarbeiter mit Experten sowohl zu technischen Themen wie Blockchain, Data Science, Deep Learning, Artificial Intelligence austauschen als auch bei Formaten zu Prozess- und Methodenkompetenzen teilnehmen wie zum Beispiel New Work, Growth Hacking, Social Engineering und vieles mehr. Den Kompetenzrucksack auffrischen und erweitern können sich Mitarbeiter und Führungskräfte in gezielten Weiterbildungen und Seminaren, auf Wunsch sogar mit TÜV Zertifikat zum Beispiel mit einem Digital Pass, der in drei Tagen viele Module abdeckt.

Neben dem Output aus der Innovationswerkstatt, der entweder bestehende Prozesse stark verbessert oder den Rahmen für die Entwicklung zukünftiger Produkte bietet, profitieren Unternehmen automatisch von einer gesteigerten Attraktivität als Arbeitgeber in der Wahrnehmung der Mitarbeiter. Dies hilft zur Steigerung der Mitarbeitermotivation bei bestehenden Mitarbeitern und auch beim Finden und Recruiting von neuen Talenten.

Der Digital Hub in Bonn hat eigene Spielregeln und tickt anders als manches Unternehmen. Das Vermeiden von Distanzen erfolgt durch eine obligatorische Duzkultur,die pragmatische „getting things done“ Einstellung schlägt Detailverliebtheit und Perfektionismus. Bei Veranstaltungen gilt stets die Devise „everybody is welcome“, englisch wird genauso gerne gesprochen wie die vielfältigen Dialekte des Rheinlands.

Weitere Informationen zu der Innovationswerkstatt finden Sie auf der Website: http://www.digitalhub.de/unternehmen/leistungen/

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.