SAP-Berater vor allem in Süddeutschland gesucht

Veröffentlicht: 11.05.2014

Schlagwörter: , ,

Gut ausgebildete SAP-Fachkräfte erwarten glänzende Aussichten, denn die Nachfrage nach Beratern und Anwendungsspezialisten für die Unternehmenssoftware von SAP ist im vergangenen Jahr um rund 30 Prozent gestiegen. Dies ist das Ergebnis einer Analyse des deutschen Stellenmarktes durch den Weiterbildungsspezialisten WBS Training AG. Demnach waren im Januar 2014 über 15.600 Stellenangebote für SAP-Fachkräfte ausgeschrieben, im Vorjahreszeitraum waren es nur rund 12.000. Im Januar 2014 gab es mit 11.347 Stellenanzeigen rund 27 Prozent mehr Stellenanzeigen, die SAP-Anwenderkenntnisse forderten. Die Nachfrage nach SAP-Beratern stieg sogar um 39 Prozent von 3.062 ausgeschriebenen Stellen auf 4.255 im Januar 2014. Der gesamte Stellenmarkt in Deutschland ist in dieser Zeit dagegen nur um rund 1,5 Prozent gewachsen. Die Ergebnisse beruhen auf einer Auswertung von 185 Stellenmärkten im Internet, in Zeitungen und Fachzeitschriften.

Joachim Giese, Mitglied der Geschäftsleitung der WBS Training AG: “Als zertifizierter Weiterbildungsanbieter und Bildungspartner der SAP Deutschland AG und Co. KG hat uns diese stark gestiegene Nachfrage selbst ein wenig überrascht. Sie deckt sich aber mit der steigenden Nachfrage nach unseren entsprechenden Weiterbildungsangeboten, die wir in den vergangenen Monaten beobachten konnten. Unsere Untersuchung zeigt, dass eine Qualifikation im Bereich Produkte, Lösungen und Services von SAP sehr gute Berufs- und Karriereperspektiven bietet.”

Steigende Nachfrage nach SAP-Anwendern fast aller Fachbereiche

Insgesamt waren im Januar bundesweit 11.347 Stellen für SAP-Anwender ausgeschrieben. Gesucht wurden dabei vor allem Spezialisten für die Fachbereiche Finanzen, Vertrieb, Produktionsplanung und -steuerung sowie Lagerverwaltung und Logistik. Für nahezu alle Anwendungsgebiete konnte ein deutlicher Zuwachs der Stellenangebote ermittelt werden. So lag beispielsweise die Steigerung der Jobangebote für SAP-Anwender im Vertrieb bei über 50 Prozent. Im Einzelhandel wurden im Januar 2014 fast dreimal so viele Angebote gezählt als im Vorjahresmonat.

SAP-Berater gesucht – großer Anstieg im Bereich Personalwesen

Insgesamt waren im Januar 2014 für SAP-Berater 4.255 Stellen ausgeschrieben, der Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat betrug hier fast 40 Prozent. In allen Bereichen, in denen SAP-Berater arbeiten, konnten im Januar 2014 mehr Stellenangebote als im Januar 2013 gezählt werden. Besonders stark war der Anstieg bei Beratern für die Bereiche Personalwirtschaft (rund 40 %) und Controlling (etwa 27 %). Da SAP-Berater jedoch häufig freiberuflich arbeiten, zeigt die Zahl der Stellenangebote hier nur einen Teilbereich der tatsächlichen Lage auf dem Stellenmarkt.

Große Unterschiede in der regionalen Nachfrage: fast 60 Prozent aller Stellenangebote in Süddeutschland

Sowohl Berater als auch Anwendungsspezialisten werden vorwiegend für den Süden Deutschlands gesucht. In den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland waren fast 60 Prozent der Stellenanzeigen ausgeschrieben. Nur rund zehn Prozent der Stellen wurden hingegen in den östlichen Bundesländern angeboten. Diese deutlichen Unterschiede beruhen dabei aber nur zum Teil auf der Tatsache, dass das Unternehmen SAP seinen Sitz im baden-württembergischen Walldorf hat. Diese Region ist stark von der Industrie geprägt, daher besteht hier eine besonders große Nachfrage. Bewerber mit SAP-Kenntnissen haben aber bundesweit gute Chancen, einen Job zu finden, denn die Nachfrage ist auch in den anderen Regionen deutlich gestiegen.

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.