Die Amtsniederlegung des GmbH-Geschäftsführers ist mit notwendigen rechtlichen Schritten verbunden.

Faire Löhne als Bedingung

Veröffentlicht: 28.01.2013

Schlagwörter: , ,

Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern erhalten Förderung nur, wenn sie einen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde zahlen. Die neuen Förderrichtlinien sind am Dienstag (22.1.13) in Kraft getreten. 2013 stehen deutschlandweit 180 Mio. Euro als Fördermittel für Investitionsvorhaben zur Verfügung.

(Quelle: „FUCHSBRIEFE“ 67. Jahrgang | 7 vom 24. Januar 2013)

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.