Facebook umwirbt geheimnisvoll den Mittelstand

Veröffentlicht: 30.10.2014

Schlagwörter: ,

Mit einer aktuellen Infografik (siehe unten) weist das soziale Netzwerk Facebook auf seine hohe Attraktivität im Mittelstand hin. Demnach finden sich 30 Millionen Seiten kleiner und mittelständischer Unternehmen in dem sozialen Netzwerk. Allein in Deutschland haben nach Angaben von Facebook mehr als 20 Millionen Nutzer mehr als 387 Millionen Verbindungen mit kleinen und mittelständischen Unternehmen, das entspreche 77% der in Deutschland auf Facebook aktiven Menschen. Arne Henne, SMB Program Manager EMEA bei Facebook präsentiert in seinem Blogbeitrag diese Zahlen als Ergebnis einer „internen Untersuchung“, über deren Aufbau und Methodik jedoch leider nicht mehr zu erfahren ist.

In jedem Fall zeigt das aktuelle Beispiel, dass virales Marketing mit attraktiven Infografiken hervorragend funktioniert: Die „Studie“ wird in von zahlreichen Social Media-Expertenforen zitiert, und auch wir schließen uns angesichts der eher dünnen Datenlage zur Social Media-Nutzung im Mittelstand heute an – allerdings mit aller gebotenen Vorsicht.

mittelstand_facebook_infografik-563x1024

Grafik: Facebook

Informieren Sie andere Unternehmer

One thought on “Facebook umwirbt geheimnisvoll den Mittelstand

  1. Ich teile das sprachliche Bild aus der Überschrift nicht: FACEBOOK gibt wohl nur wieder, was unstrittig, gerade auch in Deutschland zutrifft.

    Bis zu 80% der Arbeitnehmer in Deutschland sind in mittelständischen Unternehmen, meist gemessen über die Zahl der Mitarbeiter, tätig. Dieses Kriterium wird in der Regel bei den meisten Sozialen Medien (XING, LínkedIn…) hinterlegt.

    Interessant und dann sogar eher ernüchternd ist die Zahl der „mittelständischen“ Unternehmen, die weltweit eine Seite auf Facebook selbst betreiben. Nur 30 Mio-Mittelstandsunternehmen weltweit betreiben eine Facebook-Seite. Dies erlaubt keine Aussage über die Relevanz für Europa, mit dem andererseits die FACEBOOK-Graphik arbeitet.
    Die ansonsten so gigantisch erscheinenden Werte an Verbindungen stellen eine Darstellungs-Blase dar und sind trivial. Gerade für Facebook ist Kontakte-Sammeln angesagt, unabhängig von Relevanz, und häufig über automatische Prozesse – komplette Familien- und Freundeskreis-Strukturen.
    Wenn die Eingangsüberlegung zutrifft, dass mehr als dreiviertel aller Arbeitsnehmer in Unternehmen mit weniger als 1.000 oder vielleicht sogar 5.000 Arbeitnehmern tätig sind, dann sind dies auch die Kontakte und die Kontakte der Kontakte. Auf nichts anderes beziehen sich die Verbindungen und deren Zuordnung zu mittelständischen Unternehmen.
    Also ziemlich trivial und es istletztlich an Facebook nur die Frage bedeutsam: wie wurde für diese Graphik Mittelstand definiert.

    Gotthard von Törne

    Personalberater für mittelständische Technologieunternehmen in internationalen Märkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.