Exportpreis Bayern Logo
Der Bayerische Exportpreis wurde 2007 ins Leben gerufen

Exportpreis Bayern 2017: Das sind die Gewinner

Veröffentlicht: 28.11.2017

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat letzte Woche den Exportpreis Bayern 2017 an vier mittelständische Unternehmen in den Kategorien Industrie, Dienstleistung, Handel und Handwerk verliehen.

Aigner gratulierte den Preisträgern und erklärte bei der Preisverleihung: “Der Exportpreis Bayern zeigt, dass Erfolg keine Frage der Größe ist. Auch kleine Betriebe können sich auf den Weltmärkten behaupten. Mittelständler stehen dabei vor besonderen Herausforderungen. Daher wollen wir bayerischen Unternehmen, die sich erfolgreich neue Märkte im Ausland erschlossen haben, heute würdigen.“

Die Preisträger in diesem Jahr:

Industrie: Mehling & Wiesmann GmbH aus Lohr, Unterfranken
Dienstleistung: data M Sheet Metal Solutions GmbH aus Valley, Oberbayern
Handel: Ground Zero GmbHaus Egmating, Oberbayern
Handwerk: Kristallturm GmbH & Co KG aus Lenggries, Oberbayern

„Bayerische Unternehmen stehen weltweit für Qualität und Innovation. Oftmals sind es gerade die kleinen und mittleren Betriebe, die im Ausland mit ihren Produkten und Dienstleistungen überzeugen. Damit ist der Mittelstand Bayerns Aushängeschild in der Welt“, so die Ministerin weiter.

Insgesamt 66 Bewerbungen bei elftem Wettbewerb

Der Exportpreis Bayern wurde in diesem Jahr bereits zum elften Mal vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag, der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern und Bayern International an kleine Unternehmen verliehen. Bewerben konnten sich Betriebe mit Sitz in Bayern und einer Mitarbeiterzahl von bis zu 50 Vollzeitbeschäftigten. In diesem Jahr haben sich insgesamt 66 Unternehmen für den Preis beworben.

Die Preisträger wurden von einer hochkarätig besetzen Jury ausgewählt. Mitglieder der Jury waren Peter Driessen (Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Industrie- und Handelskammertag), Markus Lötzsch (Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, Franz Xaver Peteranderl (Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern), Dr. Lothar Semper (Hauptgeschäftsführer Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern), Corinna Maier (Leiterin der Wirtschaftsredaktion beim Münchner Merkur), Marcus Bornheim (Zweiter Chefredakteur ARD aktuell), Peter Mannhart (Unternehmer der Kategorie Industrie), Thomas Pirner (Unternehmer der Kategorie Handwerk, Präsident der Handwerkskammer für Mittelfranken), Christoph Leicher (Unternehmer Kategorie Handel), Stefan Tavares Bollow (Unternehmer der Kategorie Dienstleistung).

Die Jury bewertete in erster Linie die besonderen unternehmerischen Leistungen und die Innovationsbereitschaft der Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte. Der Exportpreis wird auch im kommenden Jahr wieder verliehen. Die Bewerbung ist ab Frühjahr 2018 auf der Internetseite www.exportpreis-bayern.de möglich.

(Visited 1 times, 1 visits today)
Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.