BVMW Talk „Wirtschaftsspionage“

Veröffentlicht: 09.04.2012

Rund 100 Gäste folgten im März der Einladung von BVMW Kreisgeschäfts­führer Wolfgang Herrmann in die BMW Lounge Fürth. Gemeinsam mit Thomas Lingstädt von der BMW Niederlassung Fürth hatte der BVMW das Thema Wirtschaftsspionage in den Mittelpunkt dieser Veranstaltung gestellt.

Neben Staatsminister Joachim Herrmann diskutierten hochkarätige Experten in der von Roland Zimmermann (Bayerischer Rundfunk) moderierten Talkrunde, die Bedrohungspotentiale, aber auch Lösungsansätze aufzeigen sollte.

So berichtete Robert Suchy, Geschäftsführender Gesellschafter der Clearaudio GmbH, welch leidvolle Erfahrungen er mit seinem Unternehmen durchgemacht hat. Die Zuhörer waren auch verblüfft über seine Aussagen hinsichtlich der relativ geringen Kosten, die von Clearaudio für das Sicherheitskonzept aufgewendet wurden.

Ingrid Bichelmeir-Böhn, Juristin bei der Schaeffler Gruppe in Herzogenaurach betonte, dass Wirtschaftsspionage nicht im fernen Asien droht, sondern hier bei uns vor der Haustür stattfindet.

Herr Rüdiger Birkental, Partner bei KPMG und Mitverfasser der Studie „Wirtschaftskriminalität“ hob hervor, dass die größte Gefahr nicht von der Technik ausgeht, sondern von den im Betrieb handelnden Menschen. Dabei ist vor allem die im Mittelstand weit verbreitete Vertrauenskultur als kritisch anzusehen.

Staatsminister Joachim Herrmann wies nachdrücklich auf das Landesamt für Verfassungsschutz als zentrale Anlaufstelle hin. Die Mitarbeiter dieser Institution stehen den Unternehmern mit ihrer Erfahrung zur Seite und bieten kostenlose Beratung.

Fazit: Eine sehr gelungene Veranstaltung, die den Teilnehmern das Thema Wirtschaftsspionage näher gebracht hat und sicher bei manchem Besucher Überlegungen zum eigenen Sicherheitskonzept initiiert hat.

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.