HypoVereinsbank investiert in Technologie-StartUps
Die HypoVereinsbank hat eine Partnerschaft mit Unternehmen TUM, dem Zentrum für Innovation und Gründung an der Technischen Universität München, geschlossen. (Foto: pixabay.com)

HypoVereinsbank investiert weiter in Technologie Startups

Veröffentlicht: 20.01.2016

Schlagwörter: , , ,

Immer öfter kooperieren Unternehmen mit jungen, dynamischen Gründern. Beide Seiten profitieren von der Zusammenarbeit. Die großen Unternehmen bekommen Innovationen und die Startups können mit der Hilfe ihre Ideen in die Realität umsetzen. So hat sich das auch die HypoVereinsbank vorgestellt und nun eine Partnerschaft mit UnternehmerTUM, dem Zentrum für Innovation und Gründung an der Technischen Universität München, geschlossen. Im Rahmen des Accelerator Programms TechFounders von UnternehmerTUM erhält die Bank direkten Zugang zu Startup-Unternehmen und Talenten aus dem Technologiesektor, die nach ihren Anforderungen Prototypen für Finanzdienstleistungen und -produkte entwickeln. UnternehmerTUM stellt dafür die gesamte Infrastruktur und begleitet den Entwicklungsprozess durch intensives Coaching und Fach-Know-how.

Die HypoVereinsbank hat sich das Thema Digitalisierung früh zu eigen gemacht

„Die HypoVereinsbank hat sich das Thema Digitalisierung früh zu eigen gemacht und auf die veränderten Kundenanforderungen reagiert. Erste messbare Erfolge sind bereits sichtbar. Die Digitalisierung ist elementarer Teil unserer Geschäftsstrategie und umfasst alle Bereiche. Dabei gehen wir weiterhin auch innovative Wege. Hierzu gehört der institutionalisierte Austausch mit der globalen Tech-Community, Start-up Unternehmen und akademischen Einrichtungen, um schnell neue Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln und unsere eigene Effizienz weiter zu steigern“, sagt Boris Scukanec, Chief Digital Officer und Leiter Konzernentwicklung der HypoVereinsbank.

Zusammenarbeit bietet ideale Voraussetzungen für Innovationen

Das Accelerator Programm TechFounders von UnternehmerTUM bietet innovativen Technologie-Start-ups eine einzigartige Infrastruktur sowie eine Anfangsfinanzierung in Höhe von 25.000 Euro. Vor allem aber profitieren die Start-ups vom intensiven Coaching und Mentoring durch UnternehmerTUM zusammen mit der HypoVereinsbank. „Mit TechFounders bringen wir die Innovationskultur und die Kreativität von Start-ups mit der Expertise und der Erfahrung etablierter Unternehmen zusammen“, sagt Lorenz Hartung, Partner und Managing Director von TechFounders, dem Accelerator Programm des Zentrums für Innovation und Gründung an der TU München. „Damit entstehen ideale Voraussetzungen für die Entwicklung innovativer Produkte und Services entlang kunden- und bankspezifischer Anforderungen, die unser neuer Partner HypoVereinsbank schnell für seine Kunden nutzen kann.“


Also published on Medium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *