Investitionen in die Weiterbildung des Personals können sich für Unternehmen auszahlen (Bild: Shutterstock)
Investitionen in die Weiterbildung des Personals können sich für Unternehmen auszahlen (Bild: Shutterstock)

Geförderte Personalentwicklung für Unternehmen in Bayern

Veröffentlicht: 01.12.2016

Schlagwörter:

Die wirtschaftlichen und demografischen Herausforderungen unserer Zeit erfordern professionelle Personalarbeit, die eng an die strategische Ausrichtung des Unternehmens gekoppelt ist und diese zukunftsorientiert umsetzt.

Eine gut qualifizierte, motivierte und leistungsfähige Belegschaft ist ein wichtiger Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. Deshalb ist systematische Fort- und Weiterbildung, als ein wesentlicher Bestandteil der Personalentwicklung, ein wichtiger strategischer Aspekt.

Da kleine und mittelständische Unternehmen häufig keine Personalabteilung und per se wenig Ressourcen für die Themen wie Personalentwicklung haben, ist das durch das Bayrische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration geförderte Projekt Zukunftsinvestition Bildung 2.0 ins Leben gerufen worden.

Das erfolgreich abgeschlossene Vorgängerprojekt zeigt, dass das vom Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH entwickelte Konzept effizient und erfolgssteigernd ist.

Das Leistungspaket bietet einen wirkungsvollen und von Experten begleiteten Einstieg in die Personalentwicklung für Unternehmen in Bayern:

  • Projektbausteine: Individuelle Analyse, Workshops + Qualifizierungen, Webinare + digitale Lernplattform, Coaching
  • Netzwerk: Unternehmerabende und Kontaktaufbau zu Unternehmen verschiedener Branchen, spannender Austausch mit Blick über den „Tellerrand“
  • Teilnahmedauer: 20 Monate (bis zu 2 Monate Analyse + Vorbereitung, 17 Monate operative Durchführung, 1 Monate Bildungscontrolling und Abschluss)
  • Letzter Eintrittstermin Februar 2017
  • Förderung: Das Projekt wird zu 80% durch das Bayrische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert, sodass nur ein geringer Eigenanteil durch das Unternehmen zu tragen ist:
    Bis 250 MitarbeiterInnen: 3.500 €
    Ab 250 MitarbeiterInnen: 4.000 € (Umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dieses Angebot richtet sich selbstverständlich nach den zeitlichen und inhaltlichen Anforderungen des Unternehmens.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekthomepage: http://www.zubi-augsburg.de/
zubi-banner


Also published on Medium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.