Die bayerische plädiert für Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA.
Die bayerische Wirtschaft begrüßt das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA.

EU plant Erleichterung von Staatshilfen für Mittelständler

Veröffentlicht: 19.01.2014

Schlagwörter: ,

Die Kreditklemme im Mittelstand ist noch immer Realität: Insbesondere In Südeuropa haben Unternehmen deutliche Probleme, an Kredite zu kommen. Die EU-Kommission will jetzt das Wettbewerbsrecht großzügiger auslegen, um staatliche Hilfen zu vereinfachen. Die Kommission reagiert damit auf die in der Finanz- und Euro-Schuldenkrise aufgetretenen Probleme vieler FMittelständler in Südeuropa. Nach Angaben der Behörde waren rund einem Drittel der kleinen und mittelgroßen Unternehmen in den vergangenen Jahren nicht in der Lage, sich die benötigten Kredite zu sichern. Hilfen können am Inkrafttreten der neuen Regelungen zum 1. Juli Firmen mit bis zu 1500 Mitarbeitern in Anspruch nehmen, sofern sie in innovativen Geschäftsfeldern tätig sind. Mit einer Ausweiteung der zulässigen Finnazinstrumente auf Beteiligungen, Darlehen und Garantien soll ebenfalls zusätzliche Flexibilität geschaffen werden. Zusätzlich sind attraktive Modelle und Steueranreize für Investoren vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.