Das Ende von Windows XP – Mittelstand in Gefahr?

Veröffentlicht: 11.04.2014

Schlagwörter: , , , ,

Der Support von Microsoft für Windows XP endet heute. Unternehmen in Deutschland sind gewarnt, denn ab sofort gibt es keine Sicherheitsupdates, Aktualisierungen und keinen technischen Support mehr durch Microsoft. Eine von Microsoft in Auftrag gegebene Studie von Ipsos Mori zeigt jedoch, dass immer noch 17 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), die Windows XP im Einsatz haben, derzeit kein Upgrade plant.

„Obwohl wir feststellen, dass unsere Aufrufe zum Umstieg von deutschen Unternehmen verstärkt gehört werden, bereiten uns gerade die kleinen Betriebe weiterhin Sorgen”, so Oliver Gürtler, Leiter Geschäftsbereich Windows bei Microsoft Deutschland. „Wir appellieren daher noch einmal eindringlich an alle kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland, den Umstieg auf ein modernes Betriebssystem durchzuführen.”

Jedes fünfte KMU weiß noch nichts vom Support-Ende

Der erneute Hinweis scheint berechtigt, denn obwohl bereits 79 Prozent der deutschen KMUs, die Windows XP verwenden, über das Support-Ende Bescheid wissen, ist einem Fünftel dieser Unternehmen immer noch nicht klar, dass der Support für Windows XP und Office 2003 am 8. April 2014 endet.

62 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Deutschland, die sich bereits in einem Migrationsprozess befinden, versprechen sich durch das Upgrade auf einen neuere Windows Version vor allem eine verbesserte Sicherheit, während knapp ein Drittel eine verbesserte Produktivität erwartet.

So gelingt der Wechsel auf eine moderne Plattform

Kleinen und mittelständischen Unternehmen bietet Microsoft ein umfangreiches Netzwerk an Microsoft zertifizierten Partnern zur individuellen Unterstützung, mehr Informationen dazu gibt es unter http://pinpoint.microsoft.com/de-de/home.

Kunden profitieren zudem durch den Zugriff auf kostenlose Tools: So ermöglicht das Programm PCmover Express für Windows XP von Laplink einen einfachen Umzug auf Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1. Mit der Website AmIRunningXP.com können Kunden prüfen, ob ihr Rechner mit Windows XP oder einer neueren Windows Version läuft. Seit dem 8. März 2014 erhalten Windows XP Nutzer der Home und Professional Edition bei aktivierter Windows Update Funktion zudem eine Benachrichtigung zum Support-Ende des Betriebssystems. Ein Pop-up Fenster – das monatlich erscheint und manuell deaktiviert werden kann – informiert Anwender über den heutigen Zeitpunkt des auslaufenden Supports von Windows XP am 8. April 2014 und verlinkt auf eine Website mit weiterführenden Informationen.

Ob ein PC die Systemanforderungen für Windows 8.1 erfüllt, lässt sich mithilfe des Windows Upgrade Assistenten überprüfen. Unterstützt das Gerät die Anforderungen, kann man einfach per Neuinstallation zu Windows 8 wechseln. Ist die Leistung des PCs nicht ausreichend, sollten Unternehmen den Kauf eines neuen Rechners in Betracht ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.