crossvertise-Geschäftsführung
Crossvertise-Geschäftsführung (v.l.n.r.): Thomas Masek, Maximilian Balbach, Matthias Völcker (Foto: crossvertise)

crossvertise beendet erneut Geschäftsjahr mit starkem Wachstum

Veröffentlicht: 15.12.2015

Umsatz im Jahr 2015 erneut verdoppelt, mehr als 23.000 registrierte Benutzer

Erfolgsnachricht aus der Münchner Gründerszene: Das erst vor vier Jahren gegründete Münchner Unternehmen crossvertise setzt seinen Wachstumskurs erfolgreich fort. Für das Geschäftsjahr 2015 wird ein Umsatz von rund sieben Millionen Euro erwartet. „Im Vergleich zum Vorjahr konnten wir damit, bei nahezu gleichbleibenden Kosten, den Umsatz erneut mehr als verdoppeln“, freut sich crossvertise-Mitgründer und CEO Matthias Völcker. Auch die Anzahl der auf der crossvertise-Plattform registrierten Nutzer wächst kontinuierlich: Während 2014 monatlich noch durchschnittlich ca. 600 neue Nutzer hinzukamen, sind es in diesem Jahr bereits mehr als 1.000 jeden Monat mit einem vorläufigen Endstand von etwa 23.000 Registrierungen. Dies entspricht einem bisherigen Zuwachs von 69 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

crossvertise ist die weltweit einzige Buchungsplattform für alle Online- und Offline-Werbemedien, auf der sich Agenturen und Unternehmen umfassend informieren und auf einfache Weise die am besten zu ihren Bedürfnissen passenden Werbemedien finden, miteinander vergleichen und einfach online buchen können. Dazu bündelt die Plattform in der größten Mediendatenbank Deutschlands 90 Prozent aller in Deutschland verfügbaren Werbemedien – von Plakat, Print, Radio über Online und Mobile bis hin zu Kino und TV – und ermöglicht erstmals, auch ohne viel Fachwissen Werbung professionell zu buchen. Auch die Werbemittelübertragung (Druckunterlagen, Spots, etc.) sowie die komplette Zahlungsabwicklung und Stornierungen laufen direkt über die Plattform. „Dadurch können die vorherrschenden Ineffizienzen auf dem Werbemarkt beseitigt und die Transparenz für den Kunden deutlich erhöht werden. Unser Angebot richtet sich dabei in erster Linie an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Kommunikationsagenturen, die durch die Nutzung von crossvertise erheblich Zeit und Kosten sparen und sich auch mit kleinen Budgets zu attraktiven Konditionen werbewirksam präsentieren können“, erklärt CEO Matthias Völcker.

Zusätzlich bietet crossvertise seine Technologie auch für große Verlage und Vermarkter als eigenständige White-Label-Lösung an. Damit werden die bisherigen Vertriebsprozesse optimiert und gleichzeitig ein völlig neuer Vertriebsweg über eCommerce geschaffen. Dank der innovativen Technologie können Medienhäuser erstmals den Angebots- und Buchungsprozess im Anzeigengeschäft durchgängig digital abbilden und dadurch auch ganz neue Kundengruppen erschließen.

Neue Finanzierungsrunde soll Wachstum noch weiter beschleunigen

Verwirklicht werden konnte die Idee der crossmedialen Buchungsplattform neben Gründerförderungen wie dem Exist-Gründerstipendium des BMWi und der EU oder Frühphaseninvestoren wie dem High-Tech-Gründerfonds bisher insbesondere durch die Beteiligung namhafter Investoren. Für Anfang kommenden Jahres ist erneut eine Finanzierungsrunde geplant, wofür bereits Gespräche mit nationalen und internationalen Investoren geführt werden. „Die zusätzlichen Kapitalmittel sollen dafür eingesetzt werden noch schneller zu wachsen und insbesondere das White-Label Geschäft voranzutreiben, um crossvertise in wenigen Jahren zum Marktstandard bei der Buchung von Werbung zu machen“, so CEO Völcker. „Nachdem immer mehr Anfragen von Medienhäusern und Werbetreibenden aus dem Ausland kommen, ist es nur eine Frage der Zeit, wann crossvertise auch in weitere Länder expandiert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.