Dr. Jörg Mittelsten Scheid (Vorwerk), Dr. Sven Baszio (Geschäftsführender Vorstand Stiftung Jugend forscht e.V.), Vince Ebert (Moderator Wissen vor Acht) und Anja Reschke (Journalistin und Moderatorin des Magazins „Panorama“, Moderatorin „Wissen vor Acht Zukunft“ ), Dr. Christof Bosch (Bosch Gruppe)
DIESELMEDAILLE 2013 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München am 29.11.2013
AGENCY PEOPLE IMAGE (c.) Michael Tinnefeld
Dr. Jörg Mittelsten Scheid (Vorwerk), Dr. Sven Baszio (Geschäftsführender Vorstand Stiftung Jugend forscht e.V.), Vince Ebert (Moderator Wissen vor Acht) und Anja Reschke (Journalistin und Moderatorin des Magazins „Panorama“, Moderatorin „Wissen vor Acht Zukunft“ ), Dr. Christof Bosch (Bosch Gruppe) DIESELMEDAILLE 2013 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München am 29.11.2013 AGENCY PEOPLE IMAGE (c.) Michael Tinnefeld

60 Jahre Dieselmedaille: BVMW gratuliert den Trägern der renommierten Auszeichnung in Gold

Veröffentlicht: 29.11.2013

Schlagwörter: ,

Dr. Christof Bosch (Bosch), Dr. Jörg Mittelsten Scheid (Vorwerk), Wissen vor acht (ARD) und Stiftung Jugend forscht wurden heute vom Deutschen Institut für Erfindungswesen mit der Dieselmedaille 2013 ausgezeichnet.

Dr. Jörg Mittelsten Scheid (Vorwerk), Dr. Sven Baszio (Geschäftsführender Vorstand Stiftung Jugend forscht e.V.), Vince Ebert (Moderator Wissen vor Acht) und Anja Reschke (Journalistin und Moderatorin des Magazins „Panorama“, Moderatorin „Wissen vor Acht Zukunft“ ), Dr. Christof Bosch (Bosch Gruppe) DIESELMEDAILLE 2013 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München am 29.11.2013 AGENCY PEOPLE IMAGE (c.) Michael Tinnefeld
Dr. Jörg Mittelsten Scheid (Vorwerk), Dr. Sven Baszio (Geschäftsführender Vorstand Stiftung Jugend forscht e.V.), Vince Ebert (Moderator Wissen vor Acht) und Anja Reschke (Journalistin und Moderatorin des Magazins „Panorama“, Moderatorin „Wissen vor Acht Zukunft“ ), Dr. Christof Bosch (Bosch Gruppe)
DIESELMEDAILLE 2013 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München am 29.11.2013
AGENCY PEOPLE IMAGE (c.) Michael Tinnefeld

Im Beisein von über 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien hat das Deutsche Institut für Erfindungswesen (DIE) am Freitag im Ehrensaal des Deutschen Museums in München die Träger der Dieselmedaille 2013 bekannt gegeben. Aus insgesamt 16 Nominierungen wählte das Diesel-Kuratorium die vier Preisträger aus, die den Gedanken der Dieselmedaille in besonderer Weise verkörpern.

BVMW-Präsident Mario Ohoven würdigte im Rahmen der Bundesversammlung des Verbandes in Melle bei Osnabrück die Verleihung mit den Worten: „Viele Preisträger stehen für die Innovationskraft des deutschen Mittelstands. Deshalb unterstützt der BVMW gern als Partner die Arbeit des DIE. In diesem Sinne gratuliere ich herzlich den Trägern der Dieselmedaille 2013.“

Die diesjährigen Gewinner stehen in einer Reihe mit den mehr als 400 Dieselmedaillen-Trägern, die mit dem ältesten Innovationspreis Deutschlands seit 1952 ausgezeichnet wurden. Zu den renommierten Preisträgern der letzten Jahrzehnte gehören Erfinder, Innovatoren und Förderer der deutschen Innovationslandschaft wie Carl Friedrich Benz, Ferdinand Zeppelin, Roland Faber-Castell, Claudius Dornier, Gottlob Bauknecht, Walter Storz, Ludwig Bölkow, die Nobelpreisträger Hermann Staudinger und Ernst Ruska und in jüngster Zeit Fritz Sennheiser, Anton Kathrein, Friedhelm Loh, Hans Peter Stihl und die SAP-Gründer Dietmar Hopp und Hasso Plattner.

Die Unterstützer der Dieselmedaille 2013 sind die MAN Gruppe (Hauptsponsor), Rittal und MultiLing. Schirmherr ist das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, bei der Verleihung vertreten durch Staatssekretär Franz Josef Pschierer. Langjähriger Kooperationspartner ist der Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW), bei der Verleihung vertreten durch den Landesbeauftragten in Bayern, Achim von Michel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.