Bürokratie Foto
Die Bürokratie ist doch nicht eine so große Belastung wie gedacht - zumindest für manche Unternehmen (Bild: Pixabay)

Bürokratie belastet KMUs weltweit

Veröffentlicht: 15.11.2017

Unter den Lasten der Bürokratie leiden nicht nur deutsche Unternehmer. Eine aktuelle Studie von Plum Consulting, in der 11 verschiedene Länder untersucht wurden, ergab, dass durchschnittlich jedes kleine und mittlere Unternehmen (KMU) 120 Werktage sowie 50.000 US-Dollar für Verwaltungsaufgaben aufwenden muss. Insgesamt ergebe das im Schnitt fünf Prozent der Arbeitslast in einem Unternehmen, so die Urheber der Studie.

Für die Studie, die von Plum Consulting im Auftrag von Sage erhoben wurde, wurden über 3000 mittlere, kleine und kleinste Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Spanien, Südafrika, den USA, Kanada, Brasilien, Australien und Singapur nach ihrem Verwaltungsaufwand befragt.

28 Milliarden Euro Kosten durch Bürokratie

Deutschland schneidet im internationalen Vergleich überraschend gut ab: Hier verbringen kleine und mittlere Unternehmen nur 3,7 Prozent ihrer Arbeitszeit mit administrativen Aufgaben, was Plum jedoch in einen Produktivitätsverlust von immerhin 28,2 Milliarden Euro pro Jahr umrechnet. In Frankreich (7,7 Prozent) oder Spanien (10,5 Prozent) verursacht die Bürokratie hingegen deutlich mehr Aufwand. Weniger Verwaltungsarbeit als bei uns fällt nur in Kanada (1,7 Prozent) und Irland (3,5 Prozent) an, Südafrika liegt gleichauf mit Deutschland (ebenfalls 3,7 Prozent).

Deutsche Kleinstunternehmen leiden vergleichsweise stark unter Bürokratie

Doch hierzulande sind im Gegensatz zu anderen Staaten schon Kleinstunternehmen einem großen Verwaltungsaufwand unterworfen. Die kleinsten Unternehmen tragen somit auch einen großen Teil des Produktivitätsverlustes: Sie verbringen ganze neun Prozent der Zeit für Verwaltungsaufgaben, kleine Unternehmen hingegen nur ein Prozent, mittlere Unternehmen sogar nur 0,2 Prozent. Damit ist Deutschland eine klare Ausnahme: Es ist das einzige der elf Länder, in dem nicht die mittleren Unternehmen die höchsten Kosten tragen, sondern die kleinen.

Buchhaltung macht größten Teil aus

Im Detail ergibt sich, dass der größte Anteil der Verwaltungskosten in Deutschland auf die Buchhaltung entfällt (23 Prozent). Zu den vier weiteren großen Verwaltungsposten zählen die Rechnungserstellung (18 Prozent), das Personalmanagement (13 Prozent), die Steuerbuchhaltung (13 Prozent) sowie der Rechnungseingang (11 Prozent).

Die Studie im Original finden sie hier als freies PDF zum Herunterladen.

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.