Alle Nominierungen zur Dieselmedaille 2013 im Portrait

Veröffentlicht: 30.11.2013

Schlagwörter: , ,

Seit 1952 ehrt das Deutsche Institut für Erfindungswesen durch die Verleihung der Dieselmedaillen herausragende Erfinder, Innovatoren und Förderer der deutschen Innovationslandschaft. Carl Friedrich Benz, Ferdinand Zeppelin, Roland Faber-Castell, Claudius Dornier, Gottlob Bauknecht, Walter Storz, Ludwig Bölkow, die Nobelpreisträger Hermann Staudinger und Ernst Ruska und in jüngster Zeit Fritz Sennheiser, Anton Kathrein, Friedhelm Loh, Karl Schlecht und die SAP-Gründer Dietmar Hopp, Hasso Plattner und Dietmar Hopp sind nur einige der inzwischen über 400 Träger der Dieselmedaille.

So unterstützt die Dieselmedaille seit der ersten Stunde des deutschen Wirtschaftswunders herausragende Persönlichkeiten, die sich mit Innovationen und persönlichem Einsatz um das Land verdient gemacht haben und unternehmerische Spitzenleistungen gezeigt haben.

In diesem Jahr feiert die Dieselmedaille ihr 60-jähriges Bestehen. Aus 16 Nominierten werden am 29. November im Ehrensaal des Deutschen Museums in München die diesjährigen Preisträger in den Kategorien „Erfolgreichste Innovationsleistung“, „Nachhaltigste Innovationsleistung“, „Beste Innovationsförderung“ und „Beste Medienkommunikation“ geehrt.

Partner ist der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), Sponsoren sind die MAN Gruppe (Hauptsponsor), Rittal, MultiLing und Druckeberger. Die Schirmherrschaft hat das Bayerische Wirtschaftsministerium übernommen.

Lesen Sie hier unsere Portraits der nominierten Unternehmen und Institutionen (Veröffentlichung sukzessive bis Ende November 2013):

Kategorie Erfolgreichste Innovationsleistung

Dr.-Ing. E. h. Martin Herrenknecht, Herrenknecht
Dr. Christof Bosch, Bosch Gruppe
Manfred Gundel, KUKA Roboter
Helmut Claas, Claas

Kategorie Nachhaltigste Innovationsleistung

Dr. Rainer Adelung, CAU und Prof. Dr.-ing. Karl Schulte , TUHH
Konrad Müller-Auffermann, Technische Universität München (TUM)
Dr. Jörg Mittelsten Scheidt, Vorwerk
Dipl.-Ing. Konrad Müller-Auffermann, ZF Friedrichhafen

Kategorie Beste Innovationsförderung
In Kürze

Kategorie Beste Medienkommunikation
In Kürze

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.