„Abend der Wirtschaft“ in Augsburg

Veröffentlicht: 24.07.2012

Schlagwörter: , ,

Der BVMW Augsburg und die Stadt Friedberg haben Unternehmerinnen und Unternehmer in Friedberg und Umgebung kürzlich zum Abend der Wirtschaft zum Thema „Wettbewerbsvorteile sichern durch Mitarbeiterbindung und -gewinnung“ geladen. Gastgeber waren das Unternehmerpaar Rita und Dieter Weidner in Ihrem modern gestalteten Restaurant „blu: resto“ im Friedberger Businesspark.

Immer mehr rückt die sichere und qualitativ hochwertige Betreuung von Kindern in den Vordergrund von Entscheidungen für oder gegen einen Standort oder Arbeitgeber. Herr Bürgermeister Dr. Peter Bergmair sicherte bei seiner Begrüßung hier eine generelle Unterstützung der Stadt zu.

Herr Michael Rohloff, Personalchef der Firma Synlab aus Augsburg gewährte mit einem Erfahrungsbericht über die auf ein hohes Qualitätsniveau angelegte Großtagespflege Einblicke in die gelebte Praxis. Wenn man die Marketingmaßnahmen bis zur Einstellung von qualifiziertem Personal mit den jährlichen Kosten für die Großtagespflege vergleiche, seien die Ausgaben seiner Ansicht nach mehr als gerechtfertigt.

Gerhard Smischek, der Vertreter des BVMW Augsburg – Friedberg, unterstrich die Anforderungen des Mittelstandes: insbesondere Qualität und Flexibilität sind nach seiner Recherche wesentlich. Wünschenswert wäre eine Betreuung bis zum Schulalter in derselben Gruppe.

Der Finanzreferent der Stadt Friedberg, Herr Wolfgang Schuß stellte eine detaillierte Kalkulation vor, aus der hervorgeht, dass bei einem angenommenen Neubau mit einem einmaligen Betrag von maximal 15.000 Euro pro Kind ausgegangen werden kann. Herr Smischek erläuterte, dass dieser Einmalbetrag natürlich über ein vernünftiges Finanzierungsmodell über 10 Jahre gerechnet werden könne und dann auf die beteiligten Parteien verteilbar sei. Der laufende Betriebskostenzuschuss würde in etwa dem Umfang liegen, wie bei heute bereits existierenden Einrichtungen mit den bestehenden Kostenverteilungen.

Die Stadt Friedberg ist eine sehr wirtschaftsfreundliche Kommune und hat bereits heute 10 Plätze in einer nahegelegenen Kindertagesstätte für die Belange der Arbeitnehmer reserviert.

Bei der anschließenden sehr regen Diskussion wurden auch schon erste Bedarfe genannt. Damit möglichst viele Unternehmen eingebunden werden können, wurde die Erstellung einer Bedarfsanalyse vereinbart, welche als Basis für weitere Planungen dienen soll. Der BVMW Augsburg wird in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsreferenten der Stadt Friedberg zu diesem Zweck eine Befragung initiieren und auswerten.

Informieren Sie andere Unternehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.